Marcus Eisinger kämpft gegen Pfuscher

14. Mai 2019

© Foto: Foto Weinwurm

Marcus Eisinger kämpft gegen Pfuscher

14. Mai 2019

Unser Innungsmeister der Wiener Frisöre, Marcus Eisinger, setzt ein Thema ganz oben auf seine Tagesordnung: Pfuscherbekämpfung.

Diesmal ist er gemeinsam mit seiner Kollegin Kirsten Kunze und dem ATV-„Mein Recht“-Team auf Mission in Wien, um Betriebe zu überprüfen. Dabei steht für ihn ganz klar fest: Fachliche Beratung, handwerkliches Wissen und gesundheitlich einwandfreie Arbeit sind der Grundstein für schöne Ergebnisse und zufriedene Kunden!

Den Wirtschaftsbund Innungsmeister der Wiener Frisöre und alle Vertreterinnen und Vertreter des Wiener Wirtschaftsbundes eint der Kampf gegen Pfuscher und deren unlautere und in manchen Fällen sogar gesundheitsgefährliche Praktiken. Wir werden auch in Zukunft aktiv sein und das Image der gesamten Branche und der vorbildlich arbeitenden Mehrheit der Unternehmen gegen diese wenigen, aber umso ärgerlicheren Betrieb schützen!

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen