Innovations-Service und Patentberatung

22. Juni 2022

© Foto: istock

Innovations-Service und Patentberatung

22. Juni 2022

Die Wirtschaftskammer Wien bietet für Betriebe, die an Innovationen arbeiten, einige Services an. Es lohnt sich, sich beraten zu lassen.

Die Wirtschaftskammer Wien unterstützt ihre Mitglieder dabei, Chancen zu erkennen und daraus Innovationen zu entwickeln. Geförderte Beratungen gehören ebenso dazu wie Beratung über die möglichen Förderungen verschiedener Institutionen für eine Innovation. So unterstützt das Innovations-/Kooperationsservice dabei, den passenden Geschäftskontakt zu finden. Ab Herbst wird das Netzwerken durch die Innovationsbörse weiter erleichtert.

Dabei geht es um die Fragen

  • Wer kann mir bei meiner Idee weiterhelfen?
  • Bei wem und wo kann ich einen Prototypen entwickeln oder meine Kleinserie fertigen?
  • Wer hat das Know-how, die Ressourcen?
  • Wie erreiche ich das Unternehmen, wen kann ich kontaktieren?

Innovationsassistent: Förderung des waff

Kleine und mittlere Unternehmen können bei der Umsetzung von Investitionsvorhaben eine Förderung vom Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungsfonds (waff) in Anspruch nehmen.

Gefördert werden

  • Personalkosten von Innovationsassistentinnen und -assistenten,
  • innovationsbezogene Weiterbildungskosten,
  • Beratungskosten bei Bedarf.

Die Personalkostenförderung beträgt 50 Prozent des Bruttoentgeltes je Innovationsassistent, gesamt maximal 47.000 Euro. Die Weiterbildungskostenförderung beträgt 50 Prozent der Kosten für externe Schulungen – maximal 7300 Euro. Sowie 50 Prozent der Beratungskosten werden gefördert – maximal 4700 Euro.

Tipp!

Patentsprechtage in der Wirtschaftskammer Wien

Gewerbliche Markenschutzrechte und Patente erlauben es Unternehmern, sich geistiges Eigentum auf Marken, Gebrauchsmuster und Geschmacksmuster sichern zu lassen. Am Patentsprechtag in der WK Wien kann man sich informieren, wie man ein Patent anmeldet und was man dabei beachten muss. Der nächste findet am 14. Juni statt. Darüber hinaus bietet die Außenwirtschaft Austria Informationen über internationale Technologietrends, Services wie Workshops (z.B. Future Labs ) und vor allem ihr großes internationales Netzwerk.Gewerbliche Markenschutzrechte und Patente erlauben es Unternehmern, sich geistiges Eigentum auf Marken, Gebrauchsmuster und Geschmacksmuster sichern zu lassen. Am Patentsprechtag in der WK Wien kann man sich informieren, wie man ein Patent anmeldet und was man dabei beachten muss. Der nächste findet am 14. Juni statt. Darüber hinaus bietet die Außenwirtschaft Austria Informationen über internationale Technologietrends, Services wie Workshops (z.B. Future Labs ) und vor allem ihr großes internationales Netzwerk.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Wiener Händler erwarten stabiles Weihnachtsgeschäft

Wiener Händler erwarten stabiles Weihnachtsgeschäft

Durchschnittlich geben Käufer 330 Euro aus – Geschenke werden heuer früher gekauft – Jeder Dritte schenkt Spielwaren, mehr als die Hälfte Gutscheine „Ein Wiener Weihnachtsgeschäft wie früher“, erwartet Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel in der...

mehr lesen
Gemeinsamkeit ist unsere große Stärke

Gemeinsamkeit ist unsere große Stärke

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien Die Zeiten werden nicht leichter. Und dennoch: Der Wirtschaftsstandort Wien hat diese krisenhafte Phase bisher überdurchschnittlich gut bewältigen können. Weil er vielfältig ist und weil wir in dieser...

mehr lesen
Gemeinsam die Folgen der Energiekrise bekämpfen

Gemeinsam die Folgen der Energiekrise bekämpfen

Das Wirtschaftsparlament der WK Wien beschloss einstimmig ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Energiekrise. Präsident Walter Ruck forderte große Schritte nicht nur in Österreich, sondern auch auf EU-Ebene. Die Herbstsitzung des Wirtschaftsparlaments der...

mehr lesen