Enkplatz wird Grünoase

3. Mai 2024

© Foto: Fotografie Weinwurm

Enkplatz wird Grünoase

3. Mai 2024

Weniger Versiegelung, mehr Wiese und Sitzgelegenheiten: Der Umbau beginnt schon in diesem Sommer und soll bis Frühjahr 2025 fertig gestellt sein. Der Platz vor der Pfarrkirche, eine der Hauptplätze im Bezirk, soll entsiegelt und begrünt werden. Das heisst ganz konkret, dass 550 Quadratmeter an Pflasterfläche wegfallen und 38 Bäume laut Stadt Wien eingesetzt werden. 1000 Staudenbeete und 1160 Naturwiese sollen dem Enkplatz ein grünes Outfit geben.

Auch die bisher nur schwer zugänglichen Rasenflächen – weil eingezäunt – rund um die Kirche, werden zukünftig betretbar sein. Damit werden weitere rund 3000 Quadratmeter an Grünfläche geschaffen. Für Anwohner und Besucher wird es 70 neue Sitzgelegenheiten geben.

Um das Aufheizen des Bodens im Sommer zu vermeiden, bekommt der Platz eine helle Pflasterung, die das Muster des Kirchendachs aufgreift. Für weitere Abkühlungsmöglichkeiten sorgen z.B. Bodenwasserdüsen. Beim Umbau wurde auf die Zugänge zur U-Bahn, Parkgarage, Zu- und Ausfahrten für Einsatzfahrzeuge und die Erhaltung der schon bestehenden Bäume geachtet.

„Die Neugestaltung des Enkplatzes in Simmering ist nicht nur eine Bereicherung für die Lebensqualität im Bezirk, sondern auch ein bedeutender Impuls für unsere lokalen Unternehmen. Durch eine attraktive und klimafitte Gestaltung des Platzes wollen wir auch das Geschäftsklima im Bezirk stärken.”

Marie-Louise Prinz

Es sei ein gemeinsamer Schritt, der nicht nur die öffentlichen Räume, sondern auch
die Wirtschaft vor Ort belebt und florieren lässt, ist die WK Wien-Bezirksobfrau überzeugt.

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Bewerben: Staatspreis für Lehrbetriebe

Bewerben: Staatspreis für Lehrbetriebe

Noch bis 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den Staatspreis „Beste Lehrbetriebe Fit for Future”. Mit dieser Auszeichnung holt das Wirtschaftsministerium Unternehmen vor den Vorhang, die erfolgreich Lehrlinge ausbilden und durch ihre engagierte Ausbildungsarbeit als...

mehr lesen
„Ein hohes Gut, das wir hegen und pflegen sollten.”

„Ein hohes Gut, das wir hegen und pflegen sollten.”

Ein Kommentar von Walter Ruck Fragt man Wirtschaftsforscher nach einem speziell österreichischen Erfolgsfaktor für den wirtschaftlichen Aufstieg unseres Landes, so erhält man meist eine Antwort: die Sozialpartnerschaft. Einschub: Und natürlich hat uns auch der...

mehr lesen