Cybersichere Weihnachten

14. Dezember 2022

© Foto: Florian Wieser

Cybersichere Weihnachten

14. Dezember 2022

Heimhilcher: „Der virtuelle Raum kennt keine Ferien.“ – IT-Dienstleister des Vertrauens sorgen für unbeschwerte Feiertage

Alle Jahre wieder kommt Weihnachten und damit – nach einigen turbulenten, arbeitsreichen Wochen – die ruhigste Zeit des Jahres. Viele Firmen schließen über die Feiertage. Das kann das Angriffsfeld für Hacker weit öffnen. „Es gibt keinen Ruhetag im virtuellen Raum“, warnt Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Wien vor einem möglichen Cyberangriff rund um Weihnachten und Neujahr. „Hacker könnten diese Zeit nutzen, wenn sie annehmen, länger unbeobachtet zu bleiben“, so Heimhilcher weiter.

„Es gibt keinen Ruhetag im virtuellen Raum.“

Martin Heimhilcher

Denn der Verteidigungswall ist zu Randzeiten wie Freitagnachmittag, Montagfrüh, an Fenstertagen und in den klassischen Urlaubsmonaten am geringsten. Auch in der Zeit von Weihnachten bis Heilige drei Könige kommt es vermehrt zu Cyberangriffen; bevorzugt von Cyberkriminellen, die nicht auf Massenangriffe spezialisiert sind, sondern sich die Unternehmen gezielt aussuchen.

Mit IT-Dienstleister auf Nummer sicher

Gerade Unternehmen, die keine eigene IT-Abteilung haben, sind hier stärker gefährdet. Ein IT-Dienstleister des Vertrauens, der die unternehmenskritische EDV remote überwachen kann, ist eine mögliche Lösung, um nicht Opfer einer Cyberattacke über die Feiertage zu werden. Im Firmen A-Z der WK Wien gibt es eine Liste mit auf Cybersecurity spezialisierten IT-Dienstleistern

Tipp!

Cybersecurity Hotline

Unternehmen ohne IT-Abteilung und ohne IT-Dienstleister können im Falle eines Cyberangriffs die Cybersecurity Hotline wählen: 0800 888 133. Die Hotline ist an sieben Wochentagen rund um die Uhr erreichbar. Sie bietet eine kostenlose Erstinformation und eine Notfallhilfe an. Auf Wunsch wird auch der Kontakt zu einem auf IT-Security und Cyberkriminalität spezialisierten Unternehmen der UBIT ExpertsGroup IT-Security in der Nähe des Unternehmens hergestellt. „Mit unseren IT-Expertinnen und IT-Experten kommen Sie cybersicher durch die Feiertage“, so Heimhilcher abschließend.

Lesen Sie hier mehr:

>>> Martin Heimhilcher – Zusätzlicher Schutz vor Cyberangriffen dringend nötig

>>> Wiener Unternehmer brauchen mehr Geld für Cybersicherheit

>>> Neue Versicherung deckt Schäden durch Cyberangriff

>>> 80% der KMU von Cybercrime betroffen

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Die Junge Wirtschaft Wien feiert einen beeindruckenden Zuwachs: Seit Jänner 2023 sind dem Netzwerk 1.000 neue Mitglieder beigetreten. Mit Jänner 2023 trat das neue Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft Wien (JWW), angeführt vom Vorsitzenden Clemens Schmidgruber, seine...

mehr lesen
Batterien mit Zukunft

Batterien mit Zukunft

Earth Day am 22. April – Wien als Hotspot der Batterieforschung – Ogulin: „410.000 Lithium-Ionen-Batterien in Wien nicht fachgerecht entsorgt“ Der Earth Day am 22. April steht unter dem Schwerpunkt Recycling. Wiens Entsorgungsbetriebe sind da an vorderster Stelle,...

mehr lesen
So wird E-Mobilität heuer gefördert

So wird E-Mobilität heuer gefördert

Das Förderprogramm zum Ausbau der Elektromobilität wurde verlängert. Auch Betriebe können wieder davon profitieren. Knapp 115 Milliarden Euro hat der Bund heuer für die Weiterführung des Förderprogramms zum Ausbau der E-Mobilität bereitgestellt. Förderanträge sind...

mehr lesen