WK Wien revolutioniert Mitgliederservice mithilfe von KI

26. September 2023

© Foto: Wirtschaftsbund

WK Wien revolutioniert Mitgliederservice mithilfe von KI

26. September 2023

Voice- und Chatbot werden Wiens Unternehmer rund um die Uhr beraten – Auskünfte in mehreren Sprachen – Erste Serviceorganisation mit umfassender KI-Strategie

Die Wirtschaftskammer Wien startet ins KI-Zeitalter. Künftig sollen alle Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr Auskunft zu ihren Anliegen und Fragen erhalten. Möglich wird dies durch den Einsatz von KI-gestützten Voice- und Chatbots. „Die Wirtschaftskammer Wien stellt den Anspruch, die modernste und schnellste Service-Organisation in Österreich zu sein. Daher beschäftigen wir uns intensiv mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz“, sagt WK Wien-Präsident Walter Ruck. „Wann immer ein Unternehmer Fragen hat, die Wirtschaftskammer Wien bietet künftig 24/7 die passenden Antworten.“

WKW-Chatbot gibt schnell und selbständig Antworten

Die WKW setzt dabei auf den Einsatz von zwei Tools, die Mitgliederanfragen entgegennehmen und bearbeiten. Konkret entwickelt die Kammer einen Chatbot, der mithilfe von KI in der Lage ist, Chat-, Mail- oder Telefonanfragen zu allen unternehmerischen Themen selbständig und präzise zu beantworten. Von A wie Arbeitsrecht bis Z wie Zollbestimmungen. Dabei greift der Bot auf die umfassenden Serviceinformationen auf wko.at zurück, fasst sie maßgeschneidert zusammen bzw. lernt anhand gleichlautender früherer Anfragen selbständig weiter und präzisiert seine Auskünfte laufend. Repetitive Anfragen können so einfacher und schneller als bisher beantwortet werden.

Derzeit läuft die Pilotphase, in der Unternehmer die KI trainieren und sprichwörtlich anlernen. Denn je mehr Anfragen gestellt werden, desto exakter und treffsicherer werden die Antworten. Ab Mitte 2024 wird der Chatbot dann allen 140.000 Wiener Unternehmern rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Besonderes Highlight: Der Chatbot versteht und spricht dann mehrere Sprachen, um Mitgliedern mit migrantischem Hintergrund den Zugang zu Informationen so leicht und verständlich wie möglich zu machen. Rund ein Drittel der Wiener Unternehmer hat eine andere Sprache als Deutsch als Muttersprache.

Voicebot schon im Einsatz

Parallel zum Chatbot hat die WKW einen Voicebot entwickelt, der jetzt schon Anrufern außerhalb der Geschäftszeiten oder bei langen Wartezeiten zur Verfügung steht. Der Bot ist unter 01 51450-1010 zu erreichen, spricht und versteht ebenfalls mehrere Sprachen, nimmt das Anliegen auf und leitet es automatisch an die zuständige Stelle in der WKW weiter, die dann ausführlich antwortet. Auf Basis des Feedbacks der Kunden soll der Voicebot laufend erweitert und verbessert werden. Mitte 2024 soll er zum Beispiel in der Gründerhotline bereits standardisierte Fragen stellen und erste Informationen durch Versand per SMS oder Mail anbieten können.

„Unsere KI-Tools werden in Zukunft eine Vielzahl an Anfragen und Anliegen gleichzeitig abwickeln können. Das bedeutet für unsere Mitglieder schnellere und effizientere Informationsgewinnung und individuelle Antworten auch auf komplexe Fragen. Damit heben wir die Mitgliederbetreuung auf eine völlig neue Stufe.“

Walter Ruck

KI-Fahrplan der WK Wien:

  • September 2023: Start des Voicebots und Pilotphase des Chatbots
  • Mai 2024: KI gibt Auskünfte zu aktuellen Themen
  • Juli 2024: Voicebot gibt Erstauskünfte zum Thema Gründung
  • Februar 2025: Terminvereinbarungen über den Voicebot sind möglich
  • Dezember 2025: Chatbot beantwortet alle Serviceanfragen

© wkw/petra matovic created by midjourney

I.S.A. ist der neue Chatbot der WK Wien. I steht für Information, S für Service und A für Auskunft.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Die Junge Wirtschaft Wien feiert einen beeindruckenden Zuwachs: Seit Jänner 2023 sind dem Netzwerk 1.000 neue Mitglieder beigetreten. Mit Jänner 2023 trat das neue Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft Wien (JWW), angeführt vom Vorsitzenden Clemens Schmidgruber, seine...

mehr lesen
Batterien mit Zukunft

Batterien mit Zukunft

Earth Day am 22. April – Wien als Hotspot der Batterieforschung – Ogulin: „410.000 Lithium-Ionen-Batterien in Wien nicht fachgerecht entsorgt“ Der Earth Day am 22. April steht unter dem Schwerpunkt Recycling. Wiens Entsorgungsbetriebe sind da an vorderster Stelle,...

mehr lesen
So wird E-Mobilität heuer gefördert

So wird E-Mobilität heuer gefördert

Das Förderprogramm zum Ausbau der Elektromobilität wurde verlängert. Auch Betriebe können wieder davon profitieren. Knapp 115 Milliarden Euro hat der Bund heuer für die Weiterführung des Förderprogramms zum Ausbau der E-Mobilität bereitgestellt. Förderanträge sind...

mehr lesen