WK Wien eröffnet neu gestalteten wko campus wien

16. November 2023

© Foto: Florian Wieser

WK Wien eröffnet neu gestalteten wko campus wien

16. November 2023

In zwei Jahren Umbauzeit wurden 24.600 m2 Fläche am WKW-Bildungscampus modernisiert − WKW investierte 56,8 Millionen Euro in den Aus- und Umbau − Sieben Bildungsinstitutionen unter einem Dach − Modul-Schulen starten Schuljahr am wko campus wien

Die Wirtschaftskammer Wien hat heute ihren neu gestalteten Bildungsstandort wko campus wien am Währinger Gürtel 97 im 18. Wiener Bezirk eröffnet. In zwei Jahren Umbauzeit wurde der Bildungscampus umfassend modernisiert und ausgebaut. Neben dem WIFI Wien mit dem WIFI Management Forum, der Werbe Akademie, der FHWien der WKW, dem Hernstein Institut und dem Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft (BiWi) beheimatet der Campus nun auch die Tourismusschulen Modul. Sieben Bildungsinstitutionen unter einem Dach bieten unzählige Möglichkeiten für Bildungsinteressierte in jedem Lebensalter und in jeder Bildungsphase.

„Die Wirtschaftskammer Wien ist einer der größten Bildungsanbieter Österreichs und setzt auf wirtschaftsorientiertes, praxisnahes Lehren und Lernen. 60.000 Bildungsinteressierte profitieren jährlich vom Bildungsangebot der WKW. Um den Standort wko campus wien für die Zukunft zu rüsten, investierte die WKW 56,8 Millionen Euro in den Aus- und Umbau. Damit wurden optimale Bedingungen nicht nur für die neu angesiedelte MODUL-Schule, sondern für alle Bildungsinstitutionen geschaffen. Im Zeichen des steigenden Fachkräftemangels ist Aus- und Weiterbildung ein Kernanliegen für uns als Interessenvertretung der Wiener Unternehmen“, sagt Wirtschaftskammer Wien-Präsident Walter Ruck.

„Wien ist als wachsende, weltoffene und smarte Weltstadt für Unternehmen der verschiedensten Branchen attraktiv. Und in all diesen Branchen ist zur Zeit eines besonders wichtig: Fachkräfte! Sprechen wir über Spitzenkräfte, führt uns dieses Thema konsequent zu den Bereichen Bildung, Hochschule und Forschung. Wiens vielfältige Bildungs- und Hochschullandschaft leistet einen wichtigen Beitrag für den Wirtschafts- und Innovationsstandort Wien. Der neu eröffnete wko campus wien ist dabei eine große Bereicherung und baut eine wichtige Brücke zwischen den verschiedensten Bildungseinrichtungen vor Ort und der Wiener Wirtschaft“, sagt Bürgermeister Michael Ludwig.

Alle Bildungseinrichtungen der WK Wien unter einem Dach

Um den Standort für den Umzug der Tourismusschulen MODUL vorzubereiten, wurden bis Sommer 2023 zahlreiche bauliche Vorhaben umgesetzt und die notwendige Infrastruktur wurde weitgehend neu errichtet. Dazu zählen ein eigener Eingang in der Michaelerstraße 1, topausgestattete Klassenzimmer, Lehrküchen mit den dazugehörigen Praxisräumen, ein multifunktionaler Wintergarten als Speisesaal und Sportsäle. Festsäle, diverse Veranstaltungsräumlichkeiten und Freizeitbereiche, die allen Bildungseinrichtungen zur gemeinsamen Nutzung zur Verfügung stehen, ergänzen das Raumangebot. Das MODUL verfügt nach dem Umbau über 6.000 m2 Fläche.

In allen anderen Bereichen des Hauses wurde die Ausstattung ebenso auf den neuesten technischen Stand gehoben. Insgesamt wurden 24.600 m2 umgebaut, das entspricht 53 Prozent der gesamten Fläche des Bildungscampus. Damit schuf die WK Wien bestmögliche Voraussetzungen, damit der Standort Währinger Gürtel 97 auch in Zukunft Wiens Top-Adresse in Sachen Aus- und Weiterbildung bleibt. Nicht nur das Gebäude, auch die Innenausstattung samt Haustechnik wird den Erfordernissen eines modernen Bildungszentrums mehr als gerecht. Diese Maßnahmen sind einerseits eine wichtige Investition der Wirtschaftskammer Wien in die Zukunft, damit Aus- und Weiterbildung am Puls der Zeit passieren kann, und andererseits ein wesentlicher Schritt zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Wien.

Durch die optimale Gestaltung und effiziente Neuaufteilung der vorhandenen Flächen und die Schaffung von „Shared Spaces“ − von allen Bildungseinrichtungen zu allen Kurszeiten gemeinsam nutzbare Flächen − steht nun mehr Platz für Unterricht und Kurse zur Verfügung. Es handelt sich dabei um rund 2.400 m2 an zusätzlicher Fläche, die nicht zuletzt durch ein effizienteres Flächenkonzept im Verwaltungsbereich entstehen. Auch aus ökologischer Sicht ist der neue wko campus wien ein Gewinn: Der Standort setzt auf Nachhaltigkeit und nutzt u.a. Brauchwasser aus dem eigenen Brunnen, Müllpressen zur Verringerung von Papierabfall und Großevents werden als Green Events veranstaltet.

Ein Standort − ein Ziel: Gemeinsam für die Wiener Wirtschaft

Die raschen Veränderungen in Wirtschaft und Gesellschaft verlangen einen vielseitigen, flexiblen und offenen Bildungsmarkt, um die Fachkräfte der Zukunft erfolgreich ausbilden zu können. Die Angebote der WK Wien am Standort wko campus wien sind so vielfältig wie die Wirtschaft selbst:

  • Das WIFI Wien, Österreichs größte Erwachsenenbildungsinstitution, mit seinen Marken WIFI Management Forum und Werbe Akademie bildet das Herzstück der Bildungseinrichtungen der WK Wien. 50.000 Teilnehmer nutzen jedes Jahr das breite Kursangebot des WIFI Wien mit mehr als 3.500 Veranstaltungen.
  • 4.000 Unternehmer und Top-Führungskräfte werden jährlich am Hernstein Institut für Management und Leadership der FHWien der WKW in ihren Management- und Leadership-Kompetenzen gestärkt.
  • Die FHWien der WKW bietet eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Ausbildung für 3.600 Bachelor- und Master-Studierende.
  • 500 Schüler entscheiden sich jährlich für eine Top-Ausbildung an den MODUL Tourismusschulen und besuchen entweder die 5-jährige Höhere Lehranstalt oder das 2-jährige Kolleg.
  • Im Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft (BIWI) erhalten Jugendliche einen praxisnahen Einblick in die Berufswelt: 26.000 Kundenkontakte pro Jahr zählt das BiWi, darunter Jugendliche, Lehrer, Eltern und Unternehmer.

https://www.wko.at/wien/bildungseinrichtungen

wko campus wien: Der Umbau in Zahlen

  • 2 Jahre Bauzeit
  • 56,8 Millionen Euro
  • 24.600 m², d.s. 53 % der gesamten Fläche, wurden umgebaut
  • 2.400 m² an zusätzlicher Fläche für Lehrbetrieb
  • Sieben Bildungsinstitutionen unter einem Dach
  • 60.000 Bildungsinteressierte jährlich
  • 6.000 m² für den reinen Lehrbetrieb der Tourismusschulen MODUL
  • 700 PC und 1.000 Monitore wurden in Betrieb genommen: Würde man die Monitore übereinanderstapeln, entspräche das einer Höhe von dreimal jener des Stephandoms (400 m).
  • 15 km Kabel wurden verlegt: damit könnte man das Gebäude 26-mal umwickeln.
  • Die Höhe der Kabelregale beträgt aufeinander gestapelt 100 m und ist somit fast so hoch wie das Wiener Rathaus.
  • 270 digitale Türschilder sorgen für Orientierung.
  • 20 Hybrid-Lehrsäle wurden realisiert.
  • 70 Smartboards ermöglichen modernstes Lehren und Lernen.
Der wko campus wien ist eröffnet (von links): Alexander Biach (Direktor-Stv. WK Wien), Heinrich Himmer (Bildungsdirektor Wien), Michael Ludwig (Bürgermeister Wien), Walter Ruck (Präsident WK Wien) und Barbara Kluger-Schieder (Leiterin Bildungsmanagement WK Wien) © Florian Wieser

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Bewerben: Staatspreis für Lehrbetriebe

Bewerben: Staatspreis für Lehrbetriebe

Noch bis 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den Staatspreis „Beste Lehrbetriebe Fit for Future”. Mit dieser Auszeichnung holt das Wirtschaftsministerium Unternehmen vor den Vorhang, die erfolgreich Lehrlinge ausbilden und durch ihre engagierte Ausbildungsarbeit als...

mehr lesen
„Ein hohes Gut, das wir hegen und pflegen sollten.”

„Ein hohes Gut, das wir hegen und pflegen sollten.”

Ein Kommentar von Walter Ruck Fragt man Wirtschaftsforscher nach einem speziell österreichischen Erfolgsfaktor für den wirtschaftlichen Aufstieg unseres Landes, so erhält man meist eine Antwort: die Sozialpartnerschaft. Einschub: Und natürlich hat uns auch der...

mehr lesen