Wiener Lehrlinge beeindrucken mit ihren IT-Skills

7. Oktober 2022

© Foto: iStock

Wiener Lehrlinge beeindrucken mit ihren IT-Skills

7. Oktober 2022

Wirtschaftskammer Wien prämierte die Siegerteams des 2. Wiener Lehrlingshackathons

Von der Idee zur Erstversion einer App – und das in nur sieben Stunden: Das war die Aufgabe beim Wiener Lehrlingshackathon 2022, den die Wirtschaftskammer Wien gemeinsam mit dem EduTech-Unternehmen Apprentice Tech Ende September durchgeführt hat. 39 Lehrlinge aus neun Wiener Betrieben haben sich in 16 Teams der Herausforderung gestellt und großartige Prototypen entwickelt. Jetzt wurden die Siegerprojekte gekürt: Eine App zum Thema Nachhaltigkeit und zwei Applikationen, die Lehrlingen den Arbeitsalltag erleichtern.

Was ist der Lehrlingshackathon?

Der Lehrlingshackathon ist ein Programmier-Wettbewerb für Nachwuchskräfte aus Wiener Betrieben. Die Aufgabe lautet, innerhalb eines Tags das Grundgerüst für eine App zu erstellen, die einen Mehrwert für das eigene Unternehmen, die Region oder die Gesellschaft darstellt oder für Lehrlinge konzipiert ist. Gearbeitet wird in Teams, die entsprechend ihrer Programmier-Vorkenntnisse in drei Kategorien gewertet werden: Rookies (ohne Vorkenntnisse), Professionals (geringe Vorkenntnisse), Experts (Programmiererfahrung aus einem IT-Lehrberuf). Mitmachen können Lehrlinge aus allen Berufen – einzige Voraussetzung ist Interesse am digitalen Gestalten. Um für alle gleiche Voraussetzungen zu schaffen, verwenden alle Teams dieselben technischen Tools.

Ziel des Wettbewerbs, der in Wien erstmals im Vorjahr ausgetragen wurde, ist es, das Interesse am Gestalten mit digitalen Tools zu fördern und so die IT-Kompetenz bei Lehrlingen zu erhöhen. „Was die Teams an Kreativität und gestalterischem Talent gezeigt haben, ist mehr als beachtlich“, so Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. „Das zeigt, dass die Generation der ‚Digital Natives‘ digitale Technik nicht nur bedienen, sondern damit auch selbst die Zukunft gestalten kann.“ Digital Skills gehören in allen Berufsfeldern zu den wichtigsten Zukunftskompetenzen und sind damit auch in der Lehrausbildung essenziell, so Ruck. „Die Teilnehmer des Lehrlingshackathon haben bewiesen, dass sie in diesem Bereich gut aufgestellt sind. Der Wettbewerb soll auch bei anderen Lehrlingen Neugier am digitalen Gestalten wecken und sie motivieren, die eigenen IT-Skills auszubauen.“

Partner der Wirtschaftskammer Wien beim Lehrlingshackathon ist das EduTech-Unternehmen Apprentice Tech GmbH. Es unterstützt mit seiner Apprentigo-Lernplattform Lehrlingsausbildner und junge Menschen in berufsbildenden Ausbildungswegen bei Aufbau und Erweiterung ihrer digitalen und sozialen Kompetenzen.

Die Gewinnerprojekte

  • Kategorie Rookies: „Pocket Lehrling“: Die App ist für wissbegierige Nachwuchskräfte im eigenen Betrieb konzipiert. Sie enthält ein Info-Portal mit aktuellen Firmennews, Wording, Tipps und mehr, wichtige firmeninterne Kontaktdaten und eine Chat-Funktion. Firma: Magenta Telekom  Lehrlings-Team: Merdiana, Umut, Anabella  Lehrberuf: Einzelhandelskauffrau/-mann Telekommunikation
  • Kategorie Professionals: „Waste your time“Angelehnt an „Pokemon Go“, motiviert die Nachhaltigkeits-App auf spielerische Art dazu, Müll zu sammeln: Wer Abfall findet und diesen – vor dem fachgerechten Entsorgen – mit der App fotografiert, erhält dafür Punkte. Den eifrigsten Müllsammlern winken Goodies. Firma: Österreichische Post AG  Lehrlings-Team: Angelo, Julian, Matthias  Lehrberuf: IT-Systemtechniker
  • Kategorie Experts: „A1 Lehrlingsapp“Vom aktuellen Kantinenmenü über das Ausfüllen des Lerntagebuchs bis zur Buchung von Meetingräumen: Diese App unterstützt Lehrlinge bei A1 Telekom im Arbeitsalltag. Firma: A1 Telekom  Lehrlings-Team: Efe, Midras  Lehrberuf: E-Commerce-Kaufmann

Bewertet wurden Kreativität, technische Umsetzung, Design sowie die Präsentation des Projekts. Die Jury setzte sich zusammen aus:

  • Alexander Eppler, Bildungsbeauftragter der Wirtschaftskammer Wien
  • Rüdiger Linhart, Vorsitzender der Berufsgruppe IT-Dienstleister in der Wirtschaftskammer Wien
  • Ralf Artner, Bildungsmanagement der Wirtschaftskammer Wien

So geht es nun weiter

Die drei Kategoriesieger sowie die zweitplatzierten Teams in den Kategorien Professionals und Experts treffen beim Bundes-Lehrlingshackathon am 18. Oktober auf erfolgreiche
Hackathon-Teams aus anderen Bundesländern. Die Bundessieger werden dann beim WKÖ Coding Day am 8. November präsentiert.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Branchenübergreifendes Plus bei den Lehranfängern im Vergleich zum Vorjahr - Ehrlich-Adám: „Wollen, dass die Jungen die Zukunft mitgestalten“ „Gute Gehälter, ein spannendes Arbeitsumfeld und tolle Karrierechancen machen die Industrie zu einem attraktiven Arbeitgeber“,...

mehr lesen
Was im Wiener Nikolosackerl landet

Was im Wiener Nikolosackerl landet

8 von 10 Wienern feiern Nikolotag - Ausgaben im Schnitt: 40 Euro - Handelsobfrau Gumprecht appelliert lokal zu kaufen: „60 Wiener Süßwarenhändler bieten große Auswahl an handgefertigten Nikoläusen“ Für den Wiener Handel ist der Nikolotag am 6. Dezember ein wichtiger...

mehr lesen
Wien fördert E-Taxis mit sieben Millionen Euro

Wien fördert E-Taxis mit sieben Millionen Euro

Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien starten kommendes Jahr eine neue gemeinsame Förderschiene zur Elektrifizierung der E-Taxi-Flotte Die Stadt Wien und die Wiener Wirtschaftskammer forcieren gemeinsam umweltfreundliche Mobilitätsformen. Ein wichtiger Baustein im...

mehr lesen