Top-Lehrausbildung sichtbar machen

9. Februar 2024

© Foto: Wirtschaftsbund

Top-Lehrausbildung sichtbar machen

9. Februar 2024

Top-Lehrausbildung sichtbar machen

Bis 15. Mai können sich Lehrbetriebe, die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit leisten, für das TOP Lehrbetrieb-Gütesiegel bewerben. Es gilt für jeweils vier Jahre.

Seit zehn Jahren holt die Wirtschaftskammer Wien gemeinsam mit den anderen Wiener Sozialpartnern und der Stadt Wien alljährlich Ausbildungsbetriebe vor den Vorhang, die besonders engagierte und erfolgreiche Nachwuchsarbeit leisten. Sie werden mit dem TOP Lehrbetrieb-Gütesiegel ausgezeichnet – ein Qualitätsprädikat, das den Betrieben im Außenauftritt und besonders bei der Akquise von Nachwuchskräften einen Vorteil verschafft. Derzeit tragen rund 200 Wiener Lehrbetriebe die Auszeichnung.

Das Gütesiegel wird nach Antrag und Überprüfung des Lehrbetriebs verliehen und gilt für jeweils vier Jahre. Im letzten Jahr der Laufzeit kann das Unternehmen einen Antrag auf Verlängerung stellen. Hat ein Unternehmen mehrere Ausbildungsstandorte, muss jeder davon einen eigenen Antrag stellen. Der Betrieb muss derzeit mindestens einen Lehrling in Ausbildung haben und zwei
erfolgreiche Lehrabsolventen vorweisen können.

Jetzt einreichen

Betriebe, die das TOP Lehrbetrieb-Gütesiegel heuer erstmals beantragen möchten oder deren Auszeichnung mit Jahresende 2024 abläuft, können jetzt ihren Antrag für eine (neuerliche) Auszeichnung einreichen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis 15. Mai. Die Verleihung der Gütesiegel findet dann voraussichtlich im Spätherbst 2024 statt. Detaillierte Informationen zu den Bewerbungsunterlagen und zum Einreichprocedere gibt es online.

INFOS
WK Wien Lehrlingsstelle
01 / 514 50 – 2010
wko.at/wien/top-lehrbetrieb

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Digitale Lehrberufe im Handel

Digitale Lehrberufe im Handel

Derzeit absolvieren rund 2600 junge Menschen eine Lehre im Handel. Neben der klassischen Einzelhandelslehre mit verschiedenen Schwerpunkten sind insbesondere Ausbildungen mit Bezug zur Digitalisierung gefragt - bei Jugendlichen ebenso wie bei den Betrieben. So werden...

mehr lesen
Müssen nicht Weltmeister bei den Kosten sein

Müssen nicht Weltmeister bei den Kosten sein

Kommentar von Walter Ruck Unternehmen leisten einen großen Beitrag – auch finanziell. Österreich gehört zu den Ländern, in denen hohe Löhne und Gehälter bezahlt werden. Von den Unternehmen. Österreich zählt auch zu den Ländern, in denen hohe Steuern und Abgaben zu...

mehr lesen