Rekordzahlen beim neuen Tag der Industrielehre der WK Wien

17. November 2023

© Foto: Wirtschaftsbund

Rekordzahlen beim neuen Tag der Industrielehre der WK Wien

17. November 2023

500 Schüler kamen zum neugestalteten Tag der Industrielehre und konnten bei 18 namhaften Betrieben Hand anlegen – schweißen, gravieren und beschichten inklusive

„Diese Zahlen machen mich stolz“, freut sich Stefan Ehrlich-Adám, Spartenobmann Industrie in der Wirtschaftskammer Wien. Erstmals wurde der Tag der Industrielehre im Haus der Wiener Wirtschaft abgehalten und der Zustrom war um ein vielfaches höher: Noch nie beteiligten sich so viele Schüler und Betriebe.

18 Industrieunternehmen, die Lehrlinge ausbilden, präsentierten sich mit einem Stand: Ankerbrot, Boehringer Ingelheim, Collini, Dietzel, EQUANS, EVVA, HABAU, Manner, MAN, Octapharma, Porr, Radatz, Siemens, Siemens Mobility, STAMAG, Takeda, Wien Energie und Wiener Netze.

Bei ihnen konnten die 500 Jugendlichen der 8. und 9. Schulstufe gleich selbst Hand anlegen und ausprobieren, welche Tätigkeiten sie bei den verschiedenen Unternehmen erwartet. So wurde unter anderem Kunststoff geschweißt, Metall beschichtet, mit einem ferngesteuerten Bagger gefahren oder Schlüsselanhänger mit Laser graviert.

Zahl der Lehrlinge gestiegen

„Es freut mich, dass sich so viele junge Menschen für eine Lehre bei den Wiener Industriebetrieben interessieren“, sagt Ehrlich-Adám. Bei ihnen gibt es aktuell 1.185 Lehrlinge, was einen Anstieg von 9,3 % im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. „Eine Lehre bei einem Industriebetrieb bringt hervorragende Karrieremöglichkeiten: 54 % der Wiener Führungskräfte in der Industrie haben als Lehrlinge begonnen.“

Denn zusätzlich zur drei- oder vierjährigen Lehre – je nach Beruf – besteht die Möglichkeit, eine Reifeprüfung abzulegen. Diese Berufsmatura berechtigt zu einem Studium und erhöht die Karrierechancen: 89 % der Wiener Industrieunternehmen suchen Absolventen technischer Studienrichtungen.

Mit Feuer und Flamme

 „Ich möchte den 18 Betrieben danken, dass sie mit ihrem großem Engagement hervorragend dazu beigetragen haben, die Begeisterung bei den Jugendlichen für einen Beruf in der Industrie zu entfachen“, sagt Ehrlich-Adám. „Es freut mich, dass auch so viele Mädchen dabei waren. Ich bin mir sicher, dass wir heute viele neue Lehrlinge für unsere Industriebetriebe gefunden haben.“

Ein Highlight waren auch die Experimente von „Chemie on Tour“, bei denen Absolventen der Technischen Universität Wien die Schüler mit Feuer, Rauch und zahlreichen faszinierenden Tricks beeindruckten.
 
Online-Plattform für Industrielehre
Das BiWi, das Berufsinformationszentrum der Wiener Wirtschaft, gab am Tag der Industrielehre gleich Tipps und Tricks für die perfekte Bewerbung, damit einer erfolgreichen Lehre nichts mehr im Weg steht.

Auf www.erfolgslehre.at finden Interessierte mehr Informationen rund um das Thema Industrielehre. Dazu gehört auch eine Liste der Ausbildungsbetriebe und welche Berufe es zu erlernen gibt.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Bewerben: Staatspreis für Lehrbetriebe

Bewerben: Staatspreis für Lehrbetriebe

Noch bis 31. Mai läuft die Bewerbungsfrist für den Staatspreis „Beste Lehrbetriebe Fit for Future”. Mit dieser Auszeichnung holt das Wirtschaftsministerium Unternehmen vor den Vorhang, die erfolgreich Lehrlinge ausbilden und durch ihre engagierte Ausbildungsarbeit als...

mehr lesen
„Ein hohes Gut, das wir hegen und pflegen sollten.”

„Ein hohes Gut, das wir hegen und pflegen sollten.”

Ein Kommentar von Walter Ruck Fragt man Wirtschaftsforscher nach einem speziell österreichischen Erfolgsfaktor für den wirtschaftlichen Aufstieg unseres Landes, so erhält man meist eine Antwort: die Sozialpartnerschaft. Einschub: Und natürlich hat uns auch der...

mehr lesen