„Mission Edelmetall“ ist geglückt

28. August 2019

© Foto: Wirtschaftsbund Wien

„Mission Edelmetall“ ist geglückt

28. August 2019

Gold und Silber für das sechsköpfige Wiener Team bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills – Ruck: „Grandiose Leistungen jeder und jedes einzelnen und eine Bestätigung für unser duales Ausbildungssystem“

Mit einer eindrucksvollen Bilanz für Österreich endeten gestern die 45. Berufsweltmeisterschaften für Jung-Fachkräfte, die „WorldSkills“ im russischen Kazan: Österreichs 46-köpfiges Team holte insgesamt zwölf Medaillen und 17 Medallions for Excellence. Besonders erfreulich: Je einmal Gold und Silber sowie ein Leistungsdiplom gehen nach Wien, das sechs Teilnehmer nach Kazan entsandt hatte.  

„Dieses tolle Ergebnis bestätigt erneut die hohe Qualität unseres dualen Ausbildungssystems, das solche Spitzenfachkräfte hervorbringt. Sie sind hervorragende Botschafter für den Wirtschaftsstandort Österreich und die besten Role models für das Erfolgsmodell Lehre.“ 

Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien.

Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk der Wirtschaftskammer Wien, war beim Wettbewerb in Kazan live vor Ort, um die Wiener Teilnehmer anzufeuern.

„Es war beeindruckend zu sehen, mit welchem Können und Engagement, mit welcher Motivation und Konzentration unsere Jungfachkräfte dort ans Werk gegangen sind. Vielen Dank an die Experten, die mit ebensoviel Herzblut und Einsatz unsere ‚Berufssportler‘ trainiert und vorbereitet haben.“

Maria Smodics-Neumann

Der Dank gelte aber auch allen Wiener Ausbildungsbetrieben, die durch ihr Engagement für die Fachkräfteausbildung das Fundament für solche Erfolge legen und – nicht zuletzt – auch die Zukunft ihrer Branchen sichern.  

Die Ergebnisse der Wiener 

Mateo Grgic und Alexander Krutzler (beide Porr AG) waren im Teamberuf Betonbau eine Klasse für sich und sicherten sich Gold. Damit setzen sie eine eindrucksvolle Serie fort: Schon 2015 und 2017 ging die Goldmedaille in diesem Beruf an Teams aus Wiener Betrieben. Hotel Rezeptionist Oliver Lang (Hotel Mercure Wien Zentrum) erkämpfte sich in Kazan die Silbermedaille, und Konditorin Anjuta Bergmann (Kurkonditorei Oberlaa) darf eine Medallion for Excellence mit nachhause nehmen, ein Leistungsdiplom für Teilnehmer mit besonders hoher Punkteanzahl.

Weitere Infos unter https://worldskills.org/

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen