Maria Smodics-Neumann: Alles Walzer für Gewerbe und Handwerk

4. Januar 2024

© Fotoatelier Lore Prendinger

Maria Smodics-Neumann: Alles Walzer für Gewerbe und Handwerk

4. Januar 2024

Floristen, Visagisten, Modemacher: Die Ballsaison bringt Schwung ins Wiener Gewerbe und Handwerk – Smodics-Neumann: „Wir setzen die Trends und fungieren als Turbo für die Wiener Wirtschaft.“

Wien schwingt wieder im Walzertakt. Mehr als 450 Bälle finden in Wien statt.

Wir freuen uns auf eine festliche und funkelnde Ballzeit. Das Gewerbe und Handwerk setzt dabei nicht nur maßgebliche Trends, sondern fungiert auch als Turbo für die Wiener Wirtschaft. Zahlreiche Wiener Gewerbebetriebe sind für eine gelungene Ballsaison maßgebend.

Abg. z. NR Mag.(FH) Maria Smodics-Neumann, Spartenobfrau Gewerbe und Handwerk der WK Wien

Handwerkskunst der Kleidermacherbetriebe
So etwa Wiens Kleidermacher: Neben den Kostümverleihern – immer öfters werden Smokings, Frack und große Abendroben ausgeliehen – wird die Ballsaison für alle Schneiderbetriebe zur „fünften Jahreszeit“. Smodics-Neumann: „Gerade bei der Ballrobe können die Kundinnen mit Ihrem Modemacher des Vertrauens ihre ganz persönlichen Ideen verwirklichen. Der Schnitt und das Modell werden auf die Trägerin abgestimmt, das bringt mit der perfekten Passform die Vorzüge zum Vorschein. Ideenreichtum und Handwerkskunst der Kleidermacherbetriebe sind hier besonders gefragt. Bereits ausgeführte Ballkleider können mit einigen Handgriffen wieder komplett anders und neu erscheinen. Auch der Herr kann einmal in den maßgeschneiderten Frack oder Smoking investieren und damit in den kommenden Jahren immer das Richtige im Kleiderkasten haben.“ 

Royalblau, Smaragdgrün, Rot
Bei den Farben hoch im Kurs sind heuer zarte Rose- und Lilatöne, sowie Feuerrot, Hochrot und Orangetöne. Auch Colour-Blocking ist ein großer Trend, außerdem Metallictöne und schimmernde Stoffe, ebenso bleibt Schwarz als Klassiker bestehen. Die Silhouetten der Ballkleider werden wieder klassischer, zarte Mieder mit weiten Röcken und klare Linien dominieren.

Hochsaison für Wiens Friseure und Makeup-Artisten
Auch die Wiener Friseure können in der Ballsaison verstärkt ihre Kreativität beweisen. Ist doch die Ballsaison als Extra-Umsatzbringer von wirtschaftlicher Bedeutung. Für eine gelungene Ballnacht raten Wiens Friseure unbedingt zur haltbaren Hochsteckfrisur. Sanfte Wellen oder romantische Locken können, passend zum Kleid, eine fabelhafte Verwandlung bei glattem Haar darstellen. Um der Haarfarbe wieder Glanz zu verleihen empfehlen Wiens Friseure pflegende, colorierte Haarmasken oder sogenannte Glazings. Wichtig dabei ist, dass man seine Haarfarbe schon ein paar Tage vor dem großen Abend auffrischen lässt. Voll ist nun auch der Terminkalender bei Wiens Visagisten: Make-up-Artisten zaubern Looks, die durchtanzten Ballnächten sicher standhalten und Schönheit bis in die frühen Morgenstunden bewahren. Das klassische Ball-Make-up, Eyeliner mit Schwalbenschwänzchen und roten Lippen, steht dabei nach wie vor hoch im Kurs.

Floristen verwandeln Festsäle
Jetzt ist auch Hochsaison für Wiens Floristen, die dank ihres Blumenschmucks jedem Festsaal erst das prachtvolle Ball-Ambiente verleihen. Heuer dominieren bei den floralen Trendfarben strahlendes Himmelblau und glänzendes Weiß, außerdem Pastellgelb, Salbei, kräftige Orangetöne und sanfte Erdtöne.

Beleuchter, Beschaller und Berufsfotografen
„Bei einer gelungenen Veranstaltung nicht mehr wegzudenken ist die passende Installation von Licht-, Ton- und Videoanlagen“, so Smodics-Neumann: „Besonders profitieren von der Ballsaison daher auch jene Betriebe in Wien, die sich auf Eventmanagement spezialisiert haben.“ So etwa Veranstaltungstechniker, Beleuchter und Beschaller. Ton, Klang, Licht oder Lichteffekte liegen in der Verantwortung der Beleuchtungs- und Beschallungstechniker, die vermehrt in der Ballsaison beschäftigt werden. Beleuchtungstechniker bringen diverse Beleuchtungskörper an, stellen Lichtszenen ein oder programmieren diese. Beschallungstechniker sorgen für den perfekten Sound, mittels Tonanlagen, Mikros, Mischpult oder Lautsprecher. Aber auch Berufsfotografen profitieren, ist doch die Wiener Ballsaison für all jene, die sich auf diesen Bereich spezialisiert haben, ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Juweliere, Goldschmiede und Uhrmacher
Smodics-Neumann: „Natürlich bedeutet die Ballsaison auch für Juweliere, Goldschmiede und Uhrmacher eine Umsatzsteigerung.“ Auch die Taschenuhr wird extra zur Ballsaison wieder „hervorgeholt“. Es gibt zwar kaum Neuanschaffungen, dafür werden viele Taschenuhren extra für die Ballsaison gewartet, sodass hier ein Umsatzplus zu verzeichnen ist.  

Insgesamt rechnet die Wirtschaftskammer Wien in dieser Ballsaison mit 540.000 Ballgehern und einem Umsatz von 175 Millionen Euro.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Innovative Ideen für die Josefstadt

Innovative Ideen für die Josefstadt

Seit Jahresbeginn hat die Josefstadt mit Judith Edelmann eine neue WK Wien-Bezirksobfrau. Der flächenmäßig kleinste Bezirk Wiens punktet mit urbanem Flair wie auch einer im Wien-Vergleich überdurchschnittlich jungen und gebildeten Einwohnerstruktur. Die meisten hier...

mehr lesen
WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

2,5-Meter großer KI-gesteuerter Roboter lädt zum größten Lehrlingsevent ins Donauzentrum – „Technikaffine, talentierte Jugendliche finden hier einen Ausbildungsplatz“, so Smodics-Neumann – Mit 14.796 Lehrlingen ist die Lehre in Wien weiter im Aufwärtstrend Größtes...

mehr lesen