Gelassenheit, Entspanntheit und mehr Lebensenergie

9. Februar 2021

© Foto: Foto Weinwurm

Gelassenheit, Entspanntheit und mehr Lebensenergie

9. Februar 2021

Persönliche Dienstleister. Durch Corona sind die Angebote der Humanenergetiker wichtiger denn je

Die Corona-Krise hält die ganze Welt in Atem und stellt unseren Alltag auf den Kopf: Arbeitslosigkeit, Homeoffice, Social Distancing, Ausgangsbeschränkungen und die täglichen Berichte über weitere Tote verunsichern viele Menschen. Dazu kommen die Sorgen um die Familie, die eigene Gesundheit und die wirtschaftliche Existenz – immer mehr Klein- und Mittelbetriebe stehen vor dem Aus. Während die wirtschaftlichen Auswirkungen noch jahrelang zu stemmen sein werden, hat das Virus weltweit bereits zwei Millionen Menschen das Leben gekostet. Viele Ängste wie jene vor dem Verlust des Arbeitsplatzes sind begründet. Sie kurbeln jedoch auch das eigene Kopfkino weiter an: Was ist, wenn meine Eltern schwer erkranken und ich sie nicht besuchen darf? Wie lange dauert die Krise noch an? Mittels Horrorszenarien beeinflussen wir uns selbst auf negative Weise.

Wider die Angst

Angst ist ganz natürlich und dient auch als ein wichtiger Schutzmechanismus. Dauerhafte Angstzustände hingegen beeinträchtigen die Urteilsfähigkeit, erhöhen die Reizbarkeit und verringern die allgemeine Handlungsfähigkeit. Angst schwächt unser Immunsystem. Doch gerade jetzt ist es wichtig, den Kopf frei zu bekommen. In Krisensituationen wechseln Emotionen rasch: Mal fühlen wir uns hilflos, mal haben wir Angst, mal sind wir wütend, mal überkommt uns das Gefühl der Sinnlosigkeit. Zunächst einmal ist Akzeptanz dieser unterschiedlichen Gefühle wichtig, denn Verdrängen kann bis hin zu psychosomatischen Beschwerden führen. Unsere vier Grundbedürfnisse – Sicherheit, Abwechslung, Anerkennung/Wertschätzung und Liebe/Zuneigung – werden in der Corona-Krise nicht erfüllt. Jeder einzelne Mensch braucht jetzt Beruhigung und Zuspruch. Viel Schlaf, gesunde Ernährung, ein fester Tagesablauf, Sport und die Pflege sozialer Kontakte per Telefon und Internet können stabilisierend wirken. Entspannungstechniken wie beispielsweise Mediation helfen beim Abschalten.

Wie die Humanenergetik hilft

Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen, sollte man sich an Fachkräfte wie Humanenergetiker wenden, die Sie dabei unterstützen Stress abzubauen. Die Humanenergetik leistet eine wertvolle Hilfestellung zur Widererlangung Ihrer körperlichen und energetischen Ausgewogenheit in diesen außergewöhnlichen Zeiten. Ob mit Aromaanwendungen, Bioresonanz, Blütenessenzen, Farb- oder Lichtquellen, Musik und Klangschalen, um nur ein paar Beispiele zu nennen – die Humanenergetik vereint viele verschiedene traditionelle, aber auch neu entwickelte Arbeitsweisen und Methoden, die sich positiv und unterstützend auf Ihr Gleichgewicht auswirken. Energetische und körperliche Harmonie ist mit Hilfe der Humanenergetik möglich – egal was im „Außen“ passiert. Die Stressreduktion, die durch humanenergetische Anwendungen erfolgt, stärkt Ihr Immunsystem. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Sind Sie wieder in Balance, können auch weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen Ihren persönlichen Glückslevel nicht beeinträchtigen.


Zur Autorin: 
Mag. Claudia Gaida, BA ist Unternehmerin und Mitglied im Bundesausschuss der Humanenergetik und der Fachgruppe der persönlichen Dienstleister in der Wirtschaftskammer Wien. https://persönliche-dienstleister.wien 


Quelle: Kurier Print-Ausgabe vom 30. Jänner 2021

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen