Davor Sertic zu Lobautunnel: „Verkehrswirtschaft braucht Alternative zur A23″

2. Dezember 2021

© Foto Florian Wieser

Davor Sertic zu Lobautunnel: „Verkehrswirtschaft braucht Alternative zur A23″

2. Dezember 2021

Das „Nein“ zum geplanten Lückenschluss des Wiener Regionenrings trifft die Transportbranche in Wien hart.

„Die Tangente als Verkehrs-Nadelöhr kostet Zeit, Geld und verursacht Emissionen. Das am meisten geprüfte Infrastrukturprojekt Österreichs, der Lobautunnel als Umfahrung, sollte die Wiener Verkehrswirtschaft entlasten. Aber nun stehen wir ohne Alternative da“, so Davor Sertic, Spartenobmann Transport und Verkehr in der WK Wien zum angekündigten Aus des Lobautunnels.

„Wir kämpfen seit Jahren dafür, dass hier Entlastung für Wirtschaft, Umwelt und Wiener Bevölkerung geschaffen wird. Mit dem Lobautunnel könnte diese endlich Realität werden. Nun minimieren wir weder die Stauzeit noch die daraus resultierenden vermeidbaren Emissionen.“

Davor Sertic, Spartenobamnn Transport & Verkehr Wien

Das „Nein“ zum geplanten Lückenschluss des Wiener Regionenrings trifft die Transportbranche in Wien hart. Laut ÖAMTC ist die Tangente mit vier wöchentlichen Stautagen zu je sechseinhalb Stunden, einer der Stauhotspots Österreichs. Zeitgleich ist sie aber auch eine der Hauptstrecken für den Wirtschaftsverkehr in und durch Wien.

Auch Schiene benötigt Donauquerung

Eine weitere Donauüberquerung ist auch für das Verladen auf die Schiene notwendig, da beide Wiener Güterterminals auf der gleichen Seite der Donau liegen. „Transportgut muss auch zu den Verladestationen kommen und dies geschieht nunmal über Straßen. Die Zukunft des Transportwesens benötigt also ein gesamtheitliches Konzept und der Lückenschluss ist eine wichtige Komponente dabei. Nicht zuletzt deswegen, wurde auch die notwendige Umweltverträglichkeitsprüfung positiv abgeschlossen. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass eine Entlastung für die Transportunternehmer geschaffen wird“, so Sertic.


Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen