Cybersicher durch die Feiertage

19. Dezember 2023

© Foto: Wirtschaftsbund Wien

Cybersicher durch die Feiertage

19. Dezember 2023

Mit dem IT-Dienstleister des Vertrauens und der Cybersecurity-Hotline 0800 888 133 – Heimhilcher: „Weihnachtsfrieden im virtuellen Raum ist ein frommer Wunsch.“

Die stillste Zeit im Jahr steht kurz bevor. Und viele Unternehmen nutzen die Weihnachtsfeiertage – und oft auch die Zeit bis zum 6. Jänner – um wieder Energie fürs neue Jahr zu tanken. Natürlich werden da sämtliche Türen versperrt und Abwesenheitsassistenten im E-Mail aktiviert.

Doch Hacker kennen die Hintertüren, um in die EDV-Systeme einzudringen. „Weihnachtsfrieden im virtuellen Raum ist nur ein frommer Wunsch“, warnt Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Wien. „Hacker nutzen diese Zeit sehr gerne, weil sie sich sicher wähnen“, so Heimhilcher weiter.

Nicht nur die Weihnachtsfeiertage, auch die Randzeiten wie Montagfrüh, Freitagnachmittag oder Fenstertage werden von Cyberangreifern gerne genutzt, um möglichst unbemerkt zuzuschlagen. Auch in der Zeit von Weihnachten bis Heilige Drei Könige kommt es vermehrt zu Cyberangriffen. Bevorzugt wird dieses Zeitfenster von jenen Cyberkriminellen, die nicht auf Massenangriffe spezialisiert sind, sondern sich die Unternehmen gezielt aussuchen.

IT-Dienstleister des Vertrauens

Der Großteil der Wiener Unternehmen sind Klein- und Mittelbetriebe bzw. Ein-Personen-Unternehmen. Da sie über keine eigene IT-Abteilung verfügen, sind sie hier stärker gefährdet. „Im besten Fall hat jedes Unternehmen einen IT-Dienstleister des Vertrauens, der die unternehmenskritische EDV remote überwacht – gerade über die Feiertage“, sagt Heimhilcher. Rund 300 IT-Dienstleister in Wien sind auf IT-Security spezialisiert; eine Liste gibt es im Firmen A-Z der WK Wien

Cybersecurity-Hotline und Cybersecurity-Versicherung

Unternehmen ohne IT-Abteilung und ohne IT-Dienstleister können im Falle einer Cyberattacke die Cybersecurity Hotline wählen. Unter 0800 888 133 erhalten Betriebe an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr eine kostenlose Erstinformation und Notfallhilfe. Auf Wunsch wird auch der Kontakt zu einem auf IT-Security und Cyberkriminalität spezialisierten Unternehmen der UBIT Experts Group IT-Security in der Nähe des Unternehmens hergestellt.

Eine Möglichkeit, um zumindest den finanziellen Schaden durch einen Cyberangriff etwas abzudecken, bietet eine Cybersecurity-Versicherung. Es gibt mehrere Cybersecurity-Versicherungsprodukte von unterschiedlichen Anbietern. Auch hier macht es Sinn, sich an den Versicherungsmakler des Vertrauens zu wenden, um das passende Produkt zu finden. Die Sparte Information und Consulting hat aufgrund ihrer Erfahrungen durch Mitgliederkontakte ein Cybersecurity-Versicherungsprodukt mit besonderen Bedingungen mitentwickelt. Der Benefit für die Mitglieder der Wirtschaftskammer Wien ist ein halbierter Selbstbehalt. Nähere Infos unter – www.cybersecurity-versicherung.at

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Innovative Ideen für die Josefstadt

Innovative Ideen für die Josefstadt

Seit Jahresbeginn hat die Josefstadt mit Judith Edelmann eine neue WK Wien-Bezirksobfrau. Der flächenmäßig kleinste Bezirk Wiens punktet mit urbanem Flair wie auch einer im Wien-Vergleich überdurchschnittlich jungen und gebildeten Einwohnerstruktur. Die meisten hier...

mehr lesen
WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

2,5-Meter großer KI-gesteuerter Roboter lädt zum größten Lehrlingsevent ins Donauzentrum – „Technikaffine, talentierte Jugendliche finden hier einen Ausbildungsplatz“, so Smodics-Neumann – Mit 14.796 Lehrlingen ist die Lehre in Wien weiter im Aufwärtstrend Größtes...

mehr lesen