Ausweitung des EU-Beihilferahmens unterstützt Wiener Unternehmen

28. Januar 2021

© Foto: Wirtschaftsbund Wien

Ausweitung des EU-Beihilferahmens unterstützt Wiener Unternehmen

28. Januar 2021

EU-Kommission verdoppelt und verdreifacht Obergrenze für Corona-Hilfen

„Steter Tropfen höhlt den Stein! Mit der heute bekannt gegebenen deutlichen Ausweitung des EU-Beihilferahmens wurde unser dringendes Feedback nach Erhöhung der Obergrenzen endlich aufgenommen.“

Christoph Biegelmayer, Direktor Wirtschaftsbund Wien

Die EU-Kommission hat die Obergrenze für Corona-Hilfen erhöht, wodurch Betriebe wesentlich mehr Staatshilfe bekommen können. Unternehmen, für die bisher eine Corona-Hilfe-Obergrenze von 800.000 Euro galt, können nun bis zu 1,8 Mio. Euro erhalten. Zeitgleich wurde die Obergrenze für Fixkostenzuschüsse von 3 Mio. auf 10 Millionen Euro ausgeweitet. Die neuen Bestimmungen gelten statt bis Juni bis Ende 2021.

Jetzt müssen auf nationaler Ebene schnell die entsprechenden Anpassungen vorgenommen werden, damit die laufenden Hilfsprogramme bestmöglich an den neuen Rahmen angepasst werden. Denn für viele Wiener Unternehmen, die von der Corona Pandemie betroffenen sind, drängt die Zeit, da diese durch den wirtschaftlichen Stillstand im Lockdown, mittlerweile über große Existenzsorgen durch Liquiditätsprobleme klagen.

Die Ausweitung des EU-Beihilferahmens ist dabei für die stark betroffenen Branchen ein wichtiges Signal der Unterstützung.

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Branchenübergreifendes Plus bei den Lehranfängern im Vergleich zum Vorjahr - Ehrlich-Adám: „Wollen, dass die Jungen die Zukunft mitgestalten“ „Gute Gehälter, ein spannendes Arbeitsumfeld und tolle Karrierechancen machen die Industrie zu einem attraktiven Arbeitgeber“,...

mehr lesen
Was im Wiener Nikolosackerl landet

Was im Wiener Nikolosackerl landet

8 von 10 Wienern feiern Nikolotag - Ausgaben im Schnitt: 40 Euro - Handelsobfrau Gumprecht appelliert lokal zu kaufen: „60 Wiener Süßwarenhändler bieten große Auswahl an handgefertigten Nikoläusen“ Für den Wiener Handel ist der Nikolotag am 6. Dezember ein wichtiger...

mehr lesen
Wien fördert E-Taxis mit sieben Millionen Euro

Wien fördert E-Taxis mit sieben Millionen Euro

Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien starten kommendes Jahr eine neue gemeinsame Förderschiene zur Elektrifizierung der E-Taxi-Flotte Die Stadt Wien und die Wiener Wirtschaftskammer forcieren gemeinsam umweltfreundliche Mobilitätsformen. Ein wichtiger Baustein im...

mehr lesen