Wiener Ferienspaß: Rätselrallye rund um die U-Bahn-Baustelle U2xU5

30. Juni 2023

© Foto: Praxmedia Himberg

Wiener Ferienspaß: Rätselrallye rund um die U-Bahn-Baustelle U2xU5

30. Juni 2023

Sommer-Rätselrallye der Wirtschaftskammer Wien für Volksschulkinder in den Geschäften rund um die Reinprechtsdorfer Straße, Pilgramgasse, Siebensternviertel, Josefstädter Straße und Frankhplatz startet

Die Sommerferien stehen vor der Tür, und viele Eltern sind auf der Suche nach spannenden Beschäftigungen für ihren Nachwuchs. Deshalb veranstaltet das U-Bahn-Baustellenmarketing der Wirtschaftskammer Wien auch heuer wieder die äußert beliebte Sommerferien-Rätselrallye rund um die U2xU5-U-Bahn-Baustelle in mehreren Bezirken.

„In den Geschäften rund um die Reinprechtsdorfer Straße, Pilgramgasse, Siebensternviertel, Josefstädter Straße und Frankhplatz können sich ab sofort bis 15. September junge Grätzl-Detektive im Volksschulalter auf die Suche nach einer bekannten, historischen Persönlichkeit im Bezirk machen. Dabei kann es sich um Forscher, Erfinder oder innovative Unternehmer im Grätzl handeln“, so Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Wien. „Die Unternehmen im Bereich der U-Bahn-Baustellen leisten großartige Arbeit unter erschwerten Bedingungen. Wir wollen sie mit dieser Aktion unterstützen und den Kindern zugleich eine spannende Zeit bieten.“

Urkunden und Medaillen zu vergeben

Die besonders eifrigen Detektive können insgesamt fünf Rätselbögen lösen und sich in jedem Bezirk eine Urkunde samt Medaille holen. Wo und wann die Belohnungen abzuholen sind findet man in den Rätselfoldern der einzelnen Gebiete bzw. alle Infos zur Rätselrallye unter meinkaufstadt.wien/Raetselrallye.

„Wir freuen uns, auch heuer wieder diese erfolgreiche Aktion durchzuführen. Sie soll den Kindern Freude bereiten und gleichzeitig die Kundenfrequenz in den Grätzln während der Baustellenphase steigern. Etwa 700 Wiener Betriebe in der Erdgeschoßzone sind durch den Bau des neuen U-Bahn-Linienkreuzes U2xU5 zum Teil massiv betroffen.“

Margarete Gumprecht

Für die betroffenen Betriebe hat die Wirtschaftskammer Wien gemeinsam mit der Wirtschaftsagentur Wien ein umfangreiches Unterstützungspaket geschnürt. Es beinhaltet sowohl finanzielle Mittel (U-Bahn-Soforthilfe) als auch Sachleistungen und Aktionen vor Ort – wie etwa eine kostenlose monatliche Reinigung der Schaufenster, kostenlose Graffitientfernung, Verteilaktionen und Afterwork-Netzwerktreffen. Zusätzlich unterstützen die Bezirksobleute der WK Wien die betroffenen Betriebe vor Ort und helfen bei der Lösung von Problemen. Mehr Infos zu den Aktionen des Baustellenmarketings finden Sie hier.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Digitale Lehrberufe im Handel

Digitale Lehrberufe im Handel

Derzeit absolvieren rund 2600 junge Menschen eine Lehre im Handel. Neben der klassischen Einzelhandelslehre mit verschiedenen Schwerpunkten sind insbesondere Ausbildungen mit Bezug zur Digitalisierung gefragt - bei Jugendlichen ebenso wie bei den Betrieben. So werden...

mehr lesen
Müssen nicht Weltmeister bei den Kosten sein

Müssen nicht Weltmeister bei den Kosten sein

Kommentar von Walter Ruck Unternehmen leisten einen großen Beitrag – auch finanziell. Österreich gehört zu den Ländern, in denen hohe Löhne und Gehälter bezahlt werden. Von den Unternehmen. Österreich zählt auch zu den Ländern, in denen hohe Steuern und Abgaben zu...

mehr lesen