Wechsel an der Spitze der Wiener ÖGK-Landesstelle

2. Dezember 2020

© Foto: Wirtschaftsbund Wien

Wechsel an der Spitze der Wiener ÖGK-Landesstelle

2. Dezember 2020

Danke an Kasia Greco für die bisherige Arbeit, alles Gute für Martin Heimhilcher. Erfolgreiche InteressenvertreterInnen des Wiener Wirtschaftsbundes sind auf allen Ebenen aktiv!

Martin Heimhilcher, Unternehmer und Interessenvertreter sowie Spartenobmann Information & Consulting innerhalb der Wirtschaftskammer Wien (WKW), wird neuer Wiener Landesstellenausschussvorsitzender der Dienstgeberkurie innerhalb der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK). Er folgt damit auf die Unternehmerin und Wirtschaftsbund Wien Interessenvertreterin, Kasia Greco, die seit 2017 in der Sozialversicherung tätig war. Greco wechselt als Mandatarin in den Wiener Gemeinderat.

Kasia Greco – 3 Jahre Leistungsbilanz innerhalb der WGKK/ÖGK-Wien

„Arbeiten im Sinne der Versicherten weit über fraktionelle Grenzen und Themen hinweg“ war das selbstgewählte Motto von Kasia Greco und stand immer im Zentrum ihrer Arbeit. Die Nähe zum Geschehen, der Austausch in den Kunden- und Gesundheitszentren sowie das Umsetzen von Ideen in die alltägliche Praxis zeichneten sie und ihre Arbeitsweise aus. Dementsprechend viele Themen hat sie innerhalb der ÖGK erfolgreich umgesetzt und begleitet: Von der großen Fusion der Gebietskrankenkassen zur ÖGK, über Themen rund um Wundmanagement, Fahrtendienste und betriebliche Gesundheitsvorsorge bis hin zur Weiterentwicklung des Hanusch Krankenhauses oder der Zahngesundheitszentren.

„Wir möchten uns sowohl bei Kasia Greco als auch bei Martin Heimhilcher für Ihre bisherige Arbeit im Sinne der Wiener UnternehmerInnen herzlich bedanken. Wir freuen uns solch engagierte InteressenvertreterInnen in unseren Reihen zu wissen und wünschen ihnen für die kommenden Herausforderungen viel Ausdauer, Kraft und Erfolg.”

Walter Ruck

Egal auf welcher Ebene oder in welcher Position, der Wiener Wirtschaftsbund und seine FunktionärInnen setzen sich täglich, über ihren eigenen Betrieb hinaus, für bessere wirtschaftliche Rahmenbedingungen in allen Bereichen ein, bedankt sich Walter Ruck, Landesobmann des Wiener Wirtschaftsbundes und Präsident der Wiener Wirtschaftskammer, anlässlich des Wechsels an der Spitze des Landesstellenausschusses Wien innerhalb der ÖGK.

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Nur ein Stück im Gesamtbild der Entlastung

Nur ein Stück im Gesamtbild der Entlastung

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien Die Regierung hat mit dem im Ministerrat beschlossenen Entlastungspaket zweifelsohne einen großen Schritt getan. Die Abschaffung der kalten Progression ist ein Win-Win für Unternehmen und Beschäftigte....

mehr lesen

Innovations-Service und Patentberatung

Die Wirtschaftskammer Wien bietet für Betriebe, die an Innovationen arbeiten, einige Services an. Es lohnt sich, sich beraten zu lassen. Die Wirtschaftskammer Wien unterstützt ihre Mitglieder dabei, Chancen zu erkennen und daraus Innovationen zu entwickeln. Geförderte...

mehr lesen