Steuersenkung auf Reparaturen wichtiger Schritt

17. Juni 2020

© Fotoatelier Lore Prendinger

Steuersenkung auf Reparaturen wichtiger Schritt

17. Juni 2020

Unternehmen und Klima gleichzeitig fördern: Spartenobfrau Maria Smodics-Neumann freut sich über eine niedrigere Besteuerung auf Reparaturleistungen

„Unsere Handwerksbetriebe haben sich neben neuen Produkten schon immer mit dem Erhalten von Altem beschäftigt. Manche als Serviceleistung für ihre Kunden – manche als alleinstehendes Geschäftsmodell. Im Sinne des Klimaschutzes haben sich die Unternehmer in der Sparte Gewerbe und Handwerk bereits Anfang dieses Jahres mit dem Thema Reparatur beschäftigt. Es wurde an Vorschlägen für eine Förderung und der Schaffung eines Anreizes, Liebgewonnenes reparieren zu lassen, gearbeitet. Ich freue mich, dass unsere Ideen von der Bundesregierung aufgenommen worden sind. Die Senkung der Mehrwertsteuer von 20 auf 13 Prozent ist ein erster Schritt, um Bewusstsein zu schaffen“, so Maria Smodics-Neumann, Obfrau des Wiener Gewerbe und Handwerks der Wirtschaftskammer Wien.

Positive Effekte

„Mit der Entscheidung, ein Produkt in die geprüften Hände eines Handwerksbetriebes zur Reparatur zu geben, ist in der jetzigen Aufbauphase nach dem Corona-Lockdown ein Schritt, der viele positive Effekte für beide Seiten hat. Die Betriebe und ihre Mitarbeiter kommen schneller aus der Krise, Ausbildungsplätze können erhalten oder auch neu geschaffen werden und die Kunden bekommen neben fachlicher Beratung eine qualitativ hochwertige Reparatur, die dem Lieblingsstück wieder neues Leben einhaucht und durch die damit einhergehende Abfallvermeidung gleichzeitig auch die Umwelt schont. Auch das ist regionales Einkaufen“, betont Maria Smodics-Neumann. 

Mehrwertsteuer auf Reparaturleistungen wird von 20 Prozent auf 13 Prozent gesenkt

Im Zuge ihrer Klausur hat die Regierung gestern bekanntgegeben, dass als Teil des Investitionspakets ein Anreiz für Reparaturleistungen geschaffen wird. Um die Reparatur und Kreislaufwirtschaft zu attraktiveren, wird die Mehrwertsteuer auf Reparaturleistungen von 20 Prozent auf 13 Prozent gesenkt, so der Plan.

Reparaturbetriebe einfach finden

Um Konsumenten die Suche nach Reparaturbetrieben zu vereinfachen, wurde vor kurzem von der Wirtschaftskammer Wien in der frei zugänglichen Firmendatenbank Firmen A-Z (firmen.wko.at) unter „Produkte und Dienstleistungen” eine Kategorie geschaffen, mit der sich Betriebe als Reparaturbetriebe ausweisen können.

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen