Silvester: Wiener Gastlichkeit so gut wie ausgebucht

28. Dezember 2023

© Foto: Istock

Silvester: Wiener Gastlichkeit so gut wie ausgebucht

28. Dezember 2023

Die Wiener Hotels sind zu Silvester ausgebucht – Restaurants mit verschiedenen Silvester-Angeboten – Katerfrühstück in den Wiener Kaffeehäusern

Noch drei Tage bis zum Jahreswechsel und die Vorbereitungen für Silvester laufen auf Hochtouren. Jedoch nicht nur in den Küchen der Wiener Haushalte, sondern auch immer öfter in denen der Gastronomie. Denn immer mehr Restaurants bieten besondere Menüs und Arrangements für den letzten Abend des Jahres. Silvester gefeiert wird auch in den Hotels der Stadt, die sind bereits zum Großteil ausgebucht. Und auch die Kaffeehäuser nehmen bereits Reservierungen für das erste Frühstück des Jahres 2024 entgegen.

Gastronomie mit spezielle Silvester-Arrangements
„Wir sehen hier schon einen Trend, dass immer mehr Wienerinnen und Wiener den Silvesterabend gemeinsam mit Freunden nicht mehr zu Hause, sondern in einem Restaurant verbringen. Dementsprechend bieten auch immer mehr Gastronomen spezielle Silvester-Arrangements an, oft gepaart mit künstlerischen Darbietungen oder anderem Entertainment“, weiß Peter Dobcak, Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Wirtschaftskammer Wien. Dazu kommt, dass sich viele Wienerinnen und Wiener lieber von Profis umsorgen lassen, als selbst in der Küche ein Festmenü zuzubereiten. „Gerade, wenn sie noch keine Kinder haben oder diese bereits ihre eigenen Familien haben“, so Dobcak.

Der erste Kaffee des Jahres soll vom Profi sein
Immer öfter wird das neue Jahr auch mit einem Frühstück außerhalb der eigenen vier Wände eingeläutet. „Ob alleine, zu zweit oder in größerer Runde mit Freunden – der erste Kaffee des Jahres soll vom Profi sein“, weiß Wolfgang Binder, Obmann der Wiener Kaffeehäuser. Deswegen öffnen immer mehr der beliebten Wiener Treffpunkte am 1. Jänner und bieten neben den Klassikern auch ein „Katerfrühstück“ für diejenigen, die eine kurze Nacht hinter sich haben.

Volle Hotels zu Silvester
Hochsaison herrscht auch für die Wiener Hotellerie zu Silvester. Bereits die Adventwochenenden und das verlängerte Weihnachtswochenende lockte zahlreiche Touristen in die Stadt, über Silvester sind die Hotels so gut wie ausgebucht: „Bis inklusive November hatten wir 15,4 Millionen Gästenächtigungen und auch im Dezember werden wir ein hervorragendes Ergebnis erzielen“ zeigt sich Dominic Schmid, Obmann der Wiener Hotellerie, überzeugt: „In den ersten Dezemberwochen waren die Hotels so gut wie ausgebucht und die letzten Nächte des Jahres sehen ebenfalls nach vollen Hotels aus“. In Summe wird die Wiener Hotellerie heuer eine neue Rekord-Umsatzmarke erzielen können, jenseits der Milliardengrenze. Schmid: „Zwar wird es eher kein Rekord bei den Nächtigungen, aber dank gestiegener Zimmer-Erlöse sind die Umsätze gut. Allerdings bei auch stark gestiegenen Kosten für Lebensmittel und Energie.“

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Innovative Ideen für die Josefstadt

Innovative Ideen für die Josefstadt

Seit Jahresbeginn hat die Josefstadt mit Judith Edelmann eine neue WK Wien-Bezirksobfrau. Der flächenmäßig kleinste Bezirk Wiens punktet mit urbanem Flair wie auch einer im Wien-Vergleich überdurchschnittlich jungen und gebildeten Einwohnerstruktur. Die meisten hier...

mehr lesen
WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

2,5-Meter großer KI-gesteuerter Roboter lädt zum größten Lehrlingsevent ins Donauzentrum – „Technikaffine, talentierte Jugendliche finden hier einen Ausbildungsplatz“, so Smodics-Neumann – Mit 14.796 Lehrlingen ist die Lehre in Wien weiter im Aufwärtstrend Größtes...

mehr lesen