Maria Smodics-Neumann: „Wohnbauoffensive der Bundesregierung schafft mehr leistbaren Wohnraum“

4. April 2024

© Foto: Florian Wieser

Maria Smodics-Neumann: „Wohnbauoffensive der Bundesregierung schafft mehr leistbaren Wohnraum“

4. April 2024

Wichtige Maßnahmen des Österreichplans wurden im Parlament beschlossen

Der Wirtschaftsbund Wien begrüßt die Umsetzung des neuen Maßnahmenpakets für die Bauwirtschaft. „Die Wohnbauoffensive der Bundesregierung schafft mehr leistbaren Wohnraum für die Österreicherinnen und Österreicher. Konkret werden dank der beschlossenen Maßnahmen 10.000 neue Eigentumswohnungen und 10.000 neue Mietwohnungen geschaffen sowie weitere 5.000 Wohnungen saniert. Über zwei Milliarden Euro werden insgesamt investiert, um leistbaren Wohnraum zu schaffen, Sanierungen zu unterstützen und den Erwerb von Eigentum zu erleichtern“, sagt Maria Smodics-Neumann zur Wohnbauoffensive.

Die Investitionen zielen darauf ab, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen und die Bauwirtschaft
anzukurbeln. Zusätzlich soll die Schaffung von Eigentum und erleichtert und die Qualität bestehender Wohnungen verbessert werden.

„Durch attraktive Abschreibungsmöglichkeiten im Wohnbau, den Sanierungsbonus und den im April zu beschließenden Handwerkerbonus wird dafür gesorgt, dass die Bauwirtschaft und die Tausenden davon abhängigen Arbeitsplätze angekurbelt und abgesichert werden. Mit 60 Millionen Euro zusätzlichen Mitteln werden Mieter, die ihre Verbindlichkeiten nicht mehr begleichen können, auch weiterhin vor einer Delogierung bewahrt, um Wohnungsnot einen Riegel vorzuschieben. Das Paket im Ausmaß von über zwei Milliarden Euro bringt damit Vorteile für alle – für Eigentümer, für Mieter und für die Bauwirtschaft.“

Maria Smodics-Neumann

Die wichtigsten Maßnahmen im Überblick:

  • Schaffung von 25 000 neuen Wohnungen und die Sanierung von mindestens 5000 bereits bestehenden durch die Förderung von über einer Milliarde Euro.
  • Erleichterung des Eigenheimerwerbs durch eine Entlastung bei Grundbuchs- und Pfandrechtseintragungen.
  • Günstige Wohnkredite über die Länder ermöglicht durch einen Zweckzuschuss in Form einer Zinsstützung durch den Bund
  • Die Erhöhung der Absetzung für Abnutzung. Sie setzt einen wichtigen Investitionsanreiz. Innerhalb der ersten drei Jahre nach Fertigstellung eines Gebäudes gilt ein Abschreibungssatz von 4,5%.
  • Die Wiedereinführung des Handwerkerbonus, welcher vor allem kleinere und mittlere Betriebe unterstützt.

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Die Junge Wirtschaft Wien feiert einen beeindruckenden Zuwachs: Seit Jänner 2023 sind dem Netzwerk 1.000 neue Mitglieder beigetreten. Mit Jänner 2023 trat das neue Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft Wien (JWW), angeführt vom Vorsitzenden Clemens Schmidgruber, seine...

mehr lesen
Batterien mit Zukunft

Batterien mit Zukunft

Earth Day am 22. April – Wien als Hotspot der Batterieforschung – Ogulin: „410.000 Lithium-Ionen-Batterien in Wien nicht fachgerecht entsorgt“ Der Earth Day am 22. April steht unter dem Schwerpunkt Recycling. Wiens Entsorgungsbetriebe sind da an vorderster Stelle,...

mehr lesen
So wird E-Mobilität heuer gefördert

So wird E-Mobilität heuer gefördert

Das Förderprogramm zum Ausbau der Elektromobilität wurde verlängert. Auch Betriebe können wieder davon profitieren. Knapp 115 Milliarden Euro hat der Bund heuer für die Weiterführung des Förderprogramms zum Ausbau der E-Mobilität bereitgestellt. Förderanträge sind...

mehr lesen