Energiekosten: Weitere Schritte sind notwendig

28. September 2022

© Foto: Christian Skalnik

Energiekosten: Weitere Schritte sind notwendig

28. September 2022

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien

Viele Unternehmen stehen wegen der Inflation und der dafür ursächlichen Energiekostensteigerungen mit dem Rücken zur Wand. Es ist unbedingt notwendig, vor allem energieintensive Betriebe zu entlasten. Das war schon seit geraumer Zeit klar. Deshalb haben wir uns als Interessenvertretung der Wirtschaft intensiv dafür eingesetzt. Vor allem Unternehmen, deren Energiekosten drei Prozent der Produktionskosten übersteigen, brauchen Unterstützung.

„Klar ist aber auch, dass wir erneuerbare Energieträger forcieren und in allen Bereichen die Energieeffizienz steigern müssen.“ – Walter Ruck

Die Regierung hat – endlich – Eckpunkte des Energiekostenzuschusses für Unternehmen präsentiert. Ein wichtiger und längst fälliger Schritt. Dieser kann allerdings nur ein erster sein. Weitere werden folgen müssen. Nicht nur in Österreich, sondern auch auf EU-Ebene.

Strompreis entkoppeln

Derzeit bestimmt das teuerste Kraftwerk den Preis für Strom an den Märkten. In der aktuellen Situation meist ein Gaskraftwerk, was den Strompreis befeuert. Eine Entkoppelung der Strom- von den Gaspreisen ist daher dringend notwendig. Wie auch eine – zeitlich befristete – Deckelung des Strompreises, zumindest in Mitteleuropa.

Von russischen Lieferungen emanzipieren

Gleichzeitig müssen wir uns von russischen Lieferungen emanzipieren. Dazu sind Abkommen mit anderen Energielieferanten und für neue Durchleitungsrouten unumgänglich. Stichwort: Gas aus Südeuropa. Klar ist aber auch, dass wir erneuerbare Energieträger forcieren und in allen Bereichen die Energieeffizienz steigern müssen. Viele Unternehmen arbeiten bereits intensiv daran.

Webtipp:
Infopoint Energie für Unternehmen

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Innovative Ideen für die Josefstadt

Innovative Ideen für die Josefstadt

Seit Jahresbeginn hat die Josefstadt mit Judith Edelmann eine neue WK Wien-Bezirksobfrau. Der flächenmäßig kleinste Bezirk Wiens punktet mit urbanem Flair wie auch einer im Wien-Vergleich überdurchschnittlich jungen und gebildeten Einwohnerstruktur. Die meisten hier...

mehr lesen
WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

2,5-Meter großer KI-gesteuerter Roboter lädt zum größten Lehrlingsevent ins Donauzentrum – „Technikaffine, talentierte Jugendliche finden hier einen Ausbildungsplatz“, so Smodics-Neumann – Mit 14.796 Lehrlingen ist die Lehre in Wien weiter im Aufwärtstrend Größtes...

mehr lesen