Ein neues Kapitel im Buchhandel aufschlagen

14. März 2024

© Foto: Foto Weinwurm

Ein neues Kapitel im Buchhandel aufschlagen

14. März 2024

Wiener Buch- und Medienwirtschaft für Senkung der Umsatzsteuer auf 4 Prozent –– Macherhammer: „Artenvielfalt im heimischen Buchhandel erhalten“

„Die Zahl der Verlage ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen und stagniert seit 2023 auf hohem Niveau“, betont Kristina Macherhammer, Obfrau der Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien. Der Zuwachs von 2014 bis 2023 betrug 11,2 Prozent. Gleichzeitig gingen die Gewerbeberechtigungen im stationären Buchhandel seit 2012 zurück. Dieser Trend hält leider an.

Umsatzsteuer auf 4 Prozent senken

Österreich ist bei der Umsatzsteuer auf Bücher ein Hochsteuerland, was für die Branche einen Wettbewerbsnachteil bedeutet. So wird etwa in Kroatien, Zypern, Polen, Rumänien und Ungarn die Mehrwertsteuer auf Bücher mit 5 Prozent bemessen, in Frankreich mit 5,5 Prozent. Italien und Spanien halten bei 4 Prozent. Gleichzeitig verringert der Onlinehandel die Rentabilität, denn der Warenwert von Büchern steht den hohen Versand- und Logistikkosten gegenüber. Daher unterstützt die Fachgruppe Buch- und Medienwirtschaft der WK Wien die Forderung des Fachverbands, die Umsatzsteuer von 10 auf 4 Prozent zu senken.

Eine Senkung der Umsatzsteuer gab es bereits während der Coronapandemie. Von 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2021 wurde damals die Mehrwertsteuer von 10 auf 5 Prozent abgesenkt, um den Buchhandel zu unterstützen. Damit konnten die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessert und auch die Umsatzeinbrüche abgefedert werden.

„Die Senkung der Umsatzsteuer auf Bücher in Österreich darf daher keinesfalls länger auf sich warten lassen, damit die Artenvielfalt im heimischen Buchhandel erhalten bleibt. Dadurch kann sich auch die Koexistenz mit den zahlreichen österreichischen Verlagen wieder zu einem wettbewerbsfähigen Wirtschaftszweig entfalten.“

Kristina Macherhammer

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Die Junge Wirtschaft Wien feiert einen beeindruckenden Zuwachs: Seit Jänner 2023 sind dem Netzwerk 1.000 neue Mitglieder beigetreten. Mit Jänner 2023 trat das neue Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft Wien (JWW), angeführt vom Vorsitzenden Clemens Schmidgruber, seine...

mehr lesen
Batterien mit Zukunft

Batterien mit Zukunft

Earth Day am 22. April – Wien als Hotspot der Batterieforschung – Ogulin: „410.000 Lithium-Ionen-Batterien in Wien nicht fachgerecht entsorgt“ Der Earth Day am 22. April steht unter dem Schwerpunkt Recycling. Wiens Entsorgungsbetriebe sind da an vorderster Stelle,...

mehr lesen
So wird E-Mobilität heuer gefördert

So wird E-Mobilität heuer gefördert

Das Förderprogramm zum Ausbau der Elektromobilität wurde verlängert. Auch Betriebe können wieder davon profitieren. Knapp 115 Milliarden Euro hat der Bund heuer für die Weiterführung des Förderprogramms zum Ausbau der E-Mobilität bereitgestellt. Förderanträge sind...

mehr lesen