Bildung für Führungskräfte der Zukunft – Martin Heimhilcher: „Lebenslanges Lernen essenziell“

10. November 2022

© Foto: Florian Wieser

Bildung für Führungskräfte der Zukunft – Martin Heimhilcher: „Lebenslanges Lernen essenziell“

10. November 2022

„Wer im Laufe seines Lebens auf das Lernen vergisst, der wird die Zukunft an sich vorüberziehen lassen müssen“, befürchtet Martin Heimhilcher, Obmann der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammer Wien. Seine Sparte lud am 9. November gemeinsam mit den Wirtschaftskammer Niederösterreich und Burgenland zum ICircle unter dem Titel „Bildung für Führungskräfte der Zukunft“.

Beim lebenslangen Lernen ist die Wirtschaftskammer Wien federführend. Mit dem WIFI Wien und dem Hernstein Institut für Management und Leadership betreibt sie zwei für Unternehmen und ihre Mitarbeiter sehr wichtige Institute, um sich die richtigen und wichtigen Skills anzueignen.

Künstliche Intelligenz

Zentrales Thema des ICircle: Die Künstliche Intelligenz wird dem Lernen einen Turbo versetzen. „Künstliche Intelligenz schlägt menschliche Dummheit“, sagt Andreas Salcher. Junge Menschen, die komplexe Texte nicht sinnerfassend lesen können, werden sowohl bei Aufnahmetests als auch beim Rennen um qualifizierte Jobs chancenlos sein, so der Bildungsexperte und Mitgründer der Sir-Karl-Popper-Schule.

3.000 WIFI-Kurse

„Die Welt teilt sich in Zukunft in Lerner und Nicht-Lerner“, so Salcher weiter. In der Wirtschaftskammer Wien trägt man dem Rechnung: Am WIFI Wien gibt es rund 3.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge – sei es zu Management und Unternehmen, Persönlichkeit, Sprachen, Handel und Verkehr, Betriebswirtschaft und Recht, Tourismus, Gesundheit und Wellness, Technik und technisches Gewerbe oder Sprachen. Im Hernstein Institut können Unternehmen aus dem offenen Angebot oder firmeninternen Trainings und Programmen das für sie passende wählen.

Lebenslanges Lernen

„Im Jahr 2001 wurde von der EU festgelegt, einen europäischen Raum für lebenslanges Lernen zu schaffen. Die Wirtschaftskammer Wien unterstützt hier bestmöglich. Denn gerade mit der Digitalisierung ist das Tempo der Änderungen im Leben und Arbeitsleben höher und sind die Anforderungen spezieller geworden“, so Heimhilcher abschließend.

Zum ICircle

Der ICircle ist das Innovationsformat der Sparte Information und Consulting der Wirtschaftskammern Wien, Niederösterreich und Burgenland. Er befasst sich mit den Veränderungsdynamiken und diskutiert mit Experten über neue, notwendig gewordene Rahmenbedingungen, legt den Finger auf den Puls der aktuellen Herausforderungen und zeigt gleichzeitig in die richtige Richtung notwendiger politischer und regulatorischer Anpassungen.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Industrielehre mit starkem Zuwachs und Chancen

Branchenübergreifendes Plus bei den Lehranfängern im Vergleich zum Vorjahr - Ehrlich-Adám: „Wollen, dass die Jungen die Zukunft mitgestalten“ „Gute Gehälter, ein spannendes Arbeitsumfeld und tolle Karrierechancen machen die Industrie zu einem attraktiven Arbeitgeber“,...

mehr lesen
Was im Wiener Nikolosackerl landet

Was im Wiener Nikolosackerl landet

8 von 10 Wienern feiern Nikolotag - Ausgaben im Schnitt: 40 Euro - Handelsobfrau Gumprecht appelliert lokal zu kaufen: „60 Wiener Süßwarenhändler bieten große Auswahl an handgefertigten Nikoläusen“ Für den Wiener Handel ist der Nikolotag am 6. Dezember ein wichtiger...

mehr lesen
Wien fördert E-Taxis mit sieben Millionen Euro

Wien fördert E-Taxis mit sieben Millionen Euro

Stadt Wien und Wirtschaftskammer Wien starten kommendes Jahr eine neue gemeinsame Förderschiene zur Elektrifizierung der E-Taxi-Flotte Die Stadt Wien und die Wiener Wirtschaftskammer forcieren gemeinsam umweltfreundliche Mobilitätsformen. Ein wichtiger Baustein im...

mehr lesen