Auf der Suche nach Weihnachtgeschenken besuchen immer mehr Wiener die Flohmärkte und Altwarengeschäfte

12. Dezember 2023

© pictureborn

Auf der Suche nach Weihnachtgeschenken besuchen immer mehr Wiener die Flohmärkte und Altwarengeschäfte

12. Dezember 2023

Altwaren-Vorsitzender Kremser: „Altwaren sind beliebte Weihnachtsgeschenke“ – Second-Hand-Spielsachen, wertige Mode und Waren für den Haushalt gefragt – Heurige Weihnachtsspende kommt „Make-a-Wish“-Verein zugute

Die Vorweihnachtszeit bringt den Wiener Flohmärkten und den rund 250 Altwarengeschäften gute Besucherzahlen. „Es ist derzeit einiges los auf den Wiener Flohmärkten und in den Geschäften der Wiener Altwarenhändler. Nicht nur auf der Suche nach Dingen für den täglichen Gebrauch, auch für Weihnachtsgeschenke besuchen immer mehr Menschen den Tandler Ihres Vertrauens“, so Karl Heinz Kremser, Berufszweigvorsitzender der Wiener Altwarenhändler in der Wirtschaftskammer Wien. „Die Wienerinnen und Wiener suchen vor allem Spielwaren, aber auch Mode, Haushaltwaren oder Keramik-Artikel. Besondere Schätze mit persönlicher Note, die sich als Weihnachtsgeschenk eigenen, etwa ein schöner Kerzenständer oder ein Set Kristallgläser, werden nachgefragt.“

Vorsitzender Kremser: „Altes wird wieder mehr geschätzt“

Der Trend beim Konsumverhalten, der sich aus den vergangenen Jahren fortsetzt, bewusster zu kaufen, gibt der Branche weiter Aufschwung. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keine nennenswerte Teuerung bei den Altwaren. Das macht den Kauf von Gebrauchtwaren noch interessanter, ist Kremser überzeugt: „Die bewusste Suche nach Waren aus zweiter Hand erlebt eine Renaissance. Dinge, die man vor 20 Jahren wegeschmissen hat, boomen heute. Viele Menschen sehnen sich nach den einfachen, schönen alten Dingen zurück, die sie bei uns finden. Es gibt definitiv einen Trend zur Second-Hand-Ware, weil sie günstiger ist, aber auch, weil viele Kunden nachhaltiger kaufen wollen. Weihnachtsgeschenke gebraucht kaufen spart Geld und schont die Umwelt.“

Wiener Altwarenhändler unterstützen Verein „Make-a-Wish“ mit Weihnachtsspende

Die Wiener Altwarenhändler widmen die diesjährige Weihnachtsspendenaktion der Make-A-Wish-Foundation Österreich, die Herzenswünsche schwerstkranker Kinder erfüllt. „Wir glauben, es gibt nicht viel Sinnvolleres, als Kindern in Krisenzeiten Mut und Lust aufs Leben zu machen. Gesund zu sein, ist keine Selbstverständlichkeit. Deshalb ist es für die Wiener Altwarenhändler eine Herzensangelegenheit mit der Spende Kinder und Jugendliche, bei der Verwirklichung ihrer Träume und Wünsche zu unterstützen“, so Kremser. Mit der Spende wird unter anderem der Herzenswunsch des 15-jährien Viraj erfüllt, der sich als großer Italien-Fan eine Reise nach Rom wünscht. „Es ist großartig, was die Make-A-Wish Foundation für die jungen Patientinnen und Patienten möglich macht – und ein schönes Gefühl, einem ganz besonderen jungen Menschen eine Freude machen zu können,“ sagt Vorsitzender Kremser.

Über die Wiener Altwarenhändler

Rund 480 befugte Altwarenhändler sind in Wien aktiv, 250 von ihnen betreiben ein eigenes Altwarengeschäft. Andere sind vor allem auf Flohmärkten, aber auch im Internet vertreten. Unter den Händlern finden sich viele Generalisten mit einem breiten Angebot an Waren. Andere sind wiederum Spezialisten. Die Bandbreite reicht dabei von A wie Art Deco, B wie Bilder über G wie Geschirr, L wie Lampen bis zu S wie Spielzeug und Z wie Ziergegenstände. Die Geschäfte der Wiener Altwarenhändler findet man hier: www.altwaren-handel.at

Karl Heinz Kremser, Berufszweigvorsitzender der Wiener Altwarenhändler in der Wirtschaftskammer Wien und Benjamin-Richard Knob, Geschäftsführer des Wiener Landesgremiums für Markt-, Straßen- und Wanderhandel überreichen dem Verein „Make-a-Wish“ die Weihnachtsspende.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Innovative Ideen für die Josefstadt

Innovative Ideen für die Josefstadt

Seit Jahresbeginn hat die Josefstadt mit Judith Edelmann eine neue WK Wien-Bezirksobfrau. Der flächenmäßig kleinste Bezirk Wiens punktet mit urbanem Flair wie auch einer im Wien-Vergleich überdurchschnittlich jungen und gebildeten Einwohnerstruktur. Die meisten hier...

mehr lesen
WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

WK Wien: Größtes Lehrlingsevent im Donauzentrum

2,5-Meter großer KI-gesteuerter Roboter lädt zum größten Lehrlingsevent ins Donauzentrum – „Technikaffine, talentierte Jugendliche finden hier einen Ausbildungsplatz“, so Smodics-Neumann – Mit 14.796 Lehrlingen ist die Lehre in Wien weiter im Aufwärtstrend Größtes...

mehr lesen