Walter Ruck ersucht Supermarktketten um Zurückhaltung bei NON-FOOD-PRODUKTEN

17. November 2020

© Foto: Christian Skalnik

Walter Ruck ersucht Supermarktketten um Zurückhaltung bei NON-FOOD-PRODUKTEN

17. November 2020

Besonderer Dank an Rewe-Vorstand Marcel Haraszti für vorbildliches Handeln. WK Wien-Präsident Walter Ruck: „Kommen nur gemeinsam durch die Krise.“

Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, ersucht die großen Supermarktketten um Zurückhaltung beim Verkauf von Non-Food-Produkten: „Unsere tausenden Fachhändlerinnen und -händler würden lieber in den Geschäften stehen und für ihre Kunden da sein als Umsätze ersetzt zu bekommen.“

Angesichts der besonderen und herausfordernden Lage für alle Wirtschaftstreibenden, ersuche ich um Zurückhaltung beim Verkauf von Non-Food-Produkten, wie es auch die Verordnung der Bundesregierung vorsieht.“

Walter Ruck

Besonderen Dank an Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG

„Der Handel wird von der Pandemie besonders hart getroffen. Vor diesem Hintergrund ist Zurückhaltung, obwohl man zusätzliche Umsätze durch den Verkauf von Produkten über den Lebensmittelbereich hinaus generieren könnte, eine Haltung, für die ich mich im Namen der Wirtschaft bei Marcel Haraszti bedanken möchte und hoffe, dass möglichst viele seinem Beispiel folgen. Wir kommen nur gemeinsam durch die Krise.“

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Wiener Händler erwarten stabiles Weihnachtsgeschäft

Wiener Händler erwarten stabiles Weihnachtsgeschäft

Durchschnittlich geben Käufer 330 Euro aus – Geschenke werden heuer früher gekauft – Jeder Dritte schenkt Spielwaren, mehr als die Hälfte Gutscheine „Ein Wiener Weihnachtsgeschäft wie früher“, erwartet Margarete Gumprecht, Obfrau der Sparte Handel in der...

mehr lesen
Gemeinsamkeit ist unsere große Stärke

Gemeinsamkeit ist unsere große Stärke

Kommentar von Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien Die Zeiten werden nicht leichter. Und dennoch: Der Wirtschaftsstandort Wien hat diese krisenhafte Phase bisher überdurchschnittlich gut bewältigen können. Weil er vielfältig ist und weil wir in dieser...

mehr lesen
Gemeinsam die Folgen der Energiekrise bekämpfen

Gemeinsam die Folgen der Energiekrise bekämpfen

Das Wirtschaftsparlament der WK Wien beschloss einstimmig ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Energiekrise. Präsident Walter Ruck forderte große Schritte nicht nur in Österreich, sondern auch auf EU-Ebene. Die Herbstsitzung des Wirtschaftsparlaments der...

mehr lesen