Neue Verpflichtungen für Versicherungsmakler

28. September 2018

© Foto: iStock

Neue Verpflichtungen für Versicherungsmakler

28. September 2018

Die EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie bringt ab 1. Oktober neue Pflichten für Versicherungsvermittler – auch wenn es dazu noch kein nationales Gesetz gibt.

Bereits im Februar 2016 verabschiedete die Europäische Union (EU) die neue Versicherungsvertriebsrichtlinie (Insurance Distribution Directive – IDD), mit der sie den Vertrieb von Versicherungsleistungen bei maximalem Kundenschutz europaweit harmonisieren möchte. Die EU-Mitgliedsländer hatten ursprünglich zwei Jahre Zeit, um die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. Diese Frist wurde auf Juli 2018 verlängert, dabei aber die verbindliche Anwendung mit 1. Oktober 2018 festgelegt.

Bisher wurde die IDD-Richtlinie in Österreich nur für den Direktvertrieb von Versicherungsprodukten durch die Versicherungsunternehmen umgesetzt. Was die selbstständigen Versicherungsvermittler betrifft, gibt es noch nicht einmal einen Gesetzesentwurf. Dennoch werden für die Branche ab Oktober einige Neuerungen wirksam – direkt aus Verordnungen heraus, die die EU zum Thema erlassen hat.

Dazu zählt beispielsweise die Einrichtung schriftlicher Produktvertriebsrichtlinien sowie Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten zu allen dazu getroffenen Maßnahmen. Die schon seit Jänner 2018 geltende Pflicht, den Kunden vor Vertragsabschluss von versicherungsbasierten Anlageprodukten (v.a. Lebensversicherungen) ein Informationsblatt auszuhändigen (Key Information DocumentKID), wird ab Oktober auch auf Nicht-Lebensversicherungsprodukte ausgeweitet. Zudem gelten für den Vertrieb von Versicherungsanlageprodukten neue, umfangreiche Informations- und Wohlverhaltensregeln.

Ein österreichischer Gesetzesentwurf zur Umsetzung der IDD sei demnächst zu erwarten, betonte ein Vertreter des Wirtschaftsministeriums vor kurzem bei einem Expertentreffen der Versicherungsmaklerbranche in Alpbach. Dieser soll beispielsweise eine regelmäßige Weiterbildungspflicht für Makler und die klare Unterscheidung zwischen Versicherungsmakler und -agent (Statusklarheit) enthalten.

Der Fachverband der Versicherungsmakler hat eine eigene Online-Service-Seite mit Fakten, News und Standpunkten zur IDD eingerichtet. 

Mehr Infos unter www.fitforidd.at

Quelle: Wiener Wirtschaft

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen