Neue Infrastruktur für Sport, Events und Kongresse

15. März 2018

© Foto: Foto Weinwurm

Neue Infrastruktur für Sport, Events und Kongresse

15. März 2018

Neuinvestitionen in moderne, multifunktionelle Event- und Sportstätten sind überfällig – Grießler: Privatinvestoren stehen bereit, Stadt braucht nur noch einschlagen

„Wenn die Stadt das Austria Center Vienna modernisieren möchte, ist das fein, aber leider viel zu wenig. Wien braucht schon längst neue Sport- und Eventstätten von internationalem Format. Will man in der Champions League der Event-Metropolen mitspielen, muss man nachrüsten“, sagt Markus Grießler, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Wien.

Ganz konkret fordert Grießler eine neue multifunktionelle Eventhalle für Sport- und Kulturveranstaltungen sowie den Neubau eines Nationalstadions. Idealerweise plant man gleich beides zusammen. Die Wirtschaftskammer Wien hat diesbezüglich schon Gespräche mit interessierten Privatinvestoren geführt. Die Stadt war und ist immer noch ganz herzlich zu diesen Gesprächen eingeladen. Für den Neubau eines Nationalstadions gibt es ja auch bereits eine breite Allianz aus (Bundes-)Politik, Sportverbänden und Wirtschaft. „Es ist wichtig, dass wir diese Themen endlich angehen – zum Wohle der Sport- und Eventstadt Wien“, sagt Grießler.

Eventboard für Wien

International gibt es dank Eventboards bereits große Erfolge. In diesen Eventboards sitzen Unternehmer, Experten, Sportler, Künstler und Prominente. Sie machen sich für Projekte stark und kreieren Konzepte, um Veranstaltungen aufzuwerten und in die jeweiligen Städte zu holen. In Rotterdam etablierte sich beispielsweise der Sommerkarneval und wurde zu einem Event der Superlative, das jährlich eine Million Gäste anlockt. Das Konzept des Eventboards schlägt Grießler für Wien vor: „Wir haben in Wien tolle Event-Profis, kreative Menschen und international vernetzte Unternehmer. Wenn wir diese zusammenbringen, können wir Wien zur europäischen Eventhauptstadt machen“.

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen