Neue App: Sozialversicherung wird Schritt für Schritt digital

10. September 2018

© Foto: iStock

Neue App: Sozialversicherung wird Schritt für Schritt digital

10. September 2018

Per App können Selbstständige jetzt Scans von Rechnungen für ihre Behandlungen und Untersuchungen bequem und mobil einreichen und Bewilligungen einholen. Die SVA erweitert damit ihre Online-Services.

Die Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) hat im Zuge ihres Digitalisierungsprozesses eine App zur Verfügung gestellt. Damit können SVA-Versicherte jederzeit, überall und sicher per Handy, mit einem Scan Rechnungen für private Untersuchungen oder Behandlungen zur Vergütung einreichen. Einzige Voraussetzung ist die Handysignatur für die Datensicherheit. 

Mit der App kann auch der aktuelle Status der Aufträge nachverfolgt und der rückerstattete Betrag angesehen werden. Digitaler Vorreiter war der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, der schon im Juni das Online-Service-Portal der Sozialversicherung für mehr als 8,7 Millionen Versicherte ins Leben gerufen hat. Das Service-Portfolio reicht vom Einreichen der Wahlarztrechnung über die Antragstellung zur Selbstversicherung bis hin zur Beantragung der Kostenrückerstattung für Heilbehelfe. 

Mit den beiden kostenlosen Apps „MeineSV Check und „MeineSV Cash” können Versicherungsdaten aufgerufen und Kosten für Wahlärzte zurückgefordert werden. Um auch Zielgruppen, die nicht über den Computer auf die Services zugreifen, zu erreichen, wird vermehrt auf Apps gesetzt, damit auch jüngere Versicherte das breite Serviceangebot ihrer Sozialversicherung sicher und bequem nutzen können.

So funktioniert die App

Die App ist gratis im Google Play Store oder Apple App Store zum Download verfügbar.

  • SVA App öffnen und „Rechnung einreichen” wählen.
  • Rechnung mit der Handy-Kamera scannen.
  • Mit Handysignatur anmelden.
  • Zahlungsbestätigung hinzufügen.
  • Kontodaten hinterlegen und Antrag abschicken. Den Status des Antrags und den vergüteten Betrag kann man jederzeit über die App einsehen. 

Quelle: Wiener Wirtschaft

Zurück zur Übersicht

Ähnliche Beiträge

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Wiens schönste Schanigärten und beste Freizeitprojekte 2022

Verleihung der WK-Wien-Branchenpreise „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ Nach zwei Jahren Pause feierte Wiens Tourismus gestern wieder gemeinsam den Start in die Sommersaison. Traditioneller Höhepunkt des Sommerfests war die Verleihung der Branchenpreise „Goldener...

mehr lesen
Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Fachkräfte im eigenen Unternehmen ausbilden

Lehrlinge auszubilden ist der beste Weg zu guten Mitarbeitern. Der Schritt zum Ausbildungsbetrieb ist einfacher als gedacht. Das Thema Fachkräftemangel ist in nahezu allen Branchen ein dringendes Problem. Diese Situation dürfte sich in den kommenden Jahren eher noch...

mehr lesen
Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

Wiener eTaxi-Projekt probt in Simmering Real-Szenarien

In Wien werden Taxis in einigen Jahren nur mehr elektrisch unterwegs sein. Mittels einer neuen Technik sollen sie am Standplatz ohne Anstecken geladen werden können. Beim Kraftwerk Simmering ist nun der erste Probestandort in Betrieb gegangen. Ab 2025 sollen in...

mehr lesen