Hotellerie wird entlastet

15. Oktober 2018

© Foto: iStock

Hotellerie wird entlastet

15. Oktober 2018

Mit 1. November tritt die vom Fachverband Hotellerie der Wirtschaftskammern geforderte Senkung der Umsatzsteuer (Ust) in Kraft.

Durch die Gesetzesnovelle wird ab diesem Zeitpunkt die Ust auf Nächtigungen und auf die damit verbundenen Nebenleistungen von 13 auf zehn Prozent gesenkt. Die Nacht von 31. Oktober auf 1. November unterliegt bereits dem reduzierten Steuersatz. Für bereits getätigte Anzahlungen für nach Inkrafttreten der Senkung gebuchte Nächtigungen und Nebenleistungen besteht die Möglichkeit der Besteuerung sowohl nach aktueller als auch nach künftiger Rechtslage. Ein gemeinsames Informationspapier vom Fachverband Hotellerie und der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) steht zur Verfügung unter: www.hotelverband.at

Quelle: Wiener Wirtschaft

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Ostergeschäft bringt Wiener Handel 55 Millionen Euro

Ostergeschäft bringt Wiener Handel 55 Millionen Euro

Zwei Drittel der Wiener feiern Ostern - Durchschnittliche Ausgaben: 50 Euro - Beliebteste Traditionen: Osterjause und Eierpecken „Ostern ist nach Weihnachten und Geburtstagen das wichtigste Fest, was Geschenke angeht. Zwei Drittel der Wiener nutzen die Gelegenheit, um...

mehr lesen
Unternehmensgründungen auf hohem Niveau

Unternehmensgründungen auf hohem Niveau

Wien behauptet sich als Gründerhauptstadt in Österreich – Über 9.000 neue Unternehmen – mehr als 28.000 zusätzliche Arbeitsplätze „Der Wirtschaftsstandort Wien hat die Folgen der Pandemie überdurchschnittlich gut bewältigt. Mit ein Beleg dafür ist auch die hohe...

mehr lesen