eTaxi Austria Anmeldung für Unternehmen startet

14. August 2023

© Nicole Viktorik

eTaxi Austria Anmeldung für Unternehmen startet

14. August 2023

Anmeldephase beginnt mit 16. August – Interessierte Unternehmen können sich bei der Wirtschaftskammer Wien für die Teilnahme am Projekt bewerben.

Mit dem Projekt „eTaxi Austria“ wollen die Städte Wien und Graz gemeinsam mit den Wirtschaftskammern Wien und Steiermark den Einsatz von „konduktiv geladenen“ E-Autos im Taxibetrieb praxistauglich machen. Die Pilotphase dafür startet mit Oktober 2023. Taxi-Unternehmen mit Sitz in Wien, die an dem Projekt teilnehmen wollen, können sich ab sofort bei der Wirtschaftskammer Wien anmelden.

Ab 2025 werden nur noch emissionsfreie Fahrzeuge für den Taxibetrieb in Wien neu zugelassen. Um Taxiunternehmen diesen Schritt zu erleichtern, testet die Wirtschaftskammer Wien mit 30 weiteren Projektpartnern sowie Innovationspartnern, den praxistauglichen Einsatz einer neuartigen Ladetechnologie gemeinsam mit Wiener Taxi-Unternehmern. Die neue Ladetechnologie verwendet eine Ladeplatte – eingelassen direkt im Boden am Standplatz – und einen Connector – im Fahrzeug. Die Matrix Charging Technologie von Easelink ermöglicht dem Fahrer ein bequemes Laden, jedes Mal, wenn der Standplatz angefahren wird, ohne das Fahrzeug verlassen zu müssen. Extra Fahrten zur Ladesäule können so minimiert werden bzw. im besten Fall entfallen – denn Standzeit ist gleich Ladezeit!

Abwicklung

In Wien werden vorerst 8 Taxistandplätze und 50 Fahrzeuge mit diesem Ladesystem ausgerüstet. Die neuen eTaxis können über Kauf oder im Abo-Modell bezogen werden. Taxiunternehmen, die am Pilotprojekt zu günstigen Konditionen teilnehmen möchten, können bis 15. September 2023 ihre Interessenbekundung bei der Wirtschaftskammer Wien abgeben. Unternehmen, die vom Forschungsbeirat zur Teilnahme ausgewählt wurden, werden am 27. September darüber informiert und können dann die bereits voll ausgerüsteten Fahrzeuge erwerben bzw. im Abo beziehen. Im Projekt eTaxi Austria kommen mit dem VW ID.4 und dem Hyundai IONIC 5 zwei der modernsten E-Fahrzeuge zum Einsatz.

Fördermöglichkeit

Teilnehmende Unternehmen profitieren von speziellen Förderungen für die Anschaffungskosten bzw. einem vergünstigten Abo-Tarif (Variante Kauf bzw. Abo). Zusätzlich gibt es eine Betriebsförderung (je gefahrener Kundenkilometer) sowie Gratis-Strom der Wien Energie beim Laden über die Ladeplatten.

Nähere Informationen zum Projekt gibt es auf der Website www.etaxi-austria.at/teilnehmen. Für Fragen zur Förderung steht das Förderservice der Wirtschaftskammer Wien unter etaxifoerderung@wkw.at zur Verfügung.

Quelle: WK-Wien

Zurück zur Übersicht

Jetzt neue Kontakte knüpfen!

Erweitern Sie jetzt Ihr Wirtschafts­netzwerk in Wien.

mehr erfahren

Ähnliche Beiträge

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Junge Wirtschaft Wien: Tausend neue Mitglieder

Die Junge Wirtschaft Wien feiert einen beeindruckenden Zuwachs: Seit Jänner 2023 sind dem Netzwerk 1.000 neue Mitglieder beigetreten. Mit Jänner 2023 trat das neue Vorstandsteam der Jungen Wirtschaft Wien (JWW), angeführt vom Vorsitzenden Clemens Schmidgruber, seine...

mehr lesen
Batterien mit Zukunft

Batterien mit Zukunft

Earth Day am 22. April – Wien als Hotspot der Batterieforschung – Ogulin: „410.000 Lithium-Ionen-Batterien in Wien nicht fachgerecht entsorgt“ Der Earth Day am 22. April steht unter dem Schwerpunkt Recycling. Wiens Entsorgungsbetriebe sind da an vorderster Stelle,...

mehr lesen
So wird E-Mobilität heuer gefördert

So wird E-Mobilität heuer gefördert

Das Förderprogramm zum Ausbau der Elektromobilität wurde verlängert. Auch Betriebe können wieder davon profitieren. Knapp 115 Milliarden Euro hat der Bund heuer für die Weiterführung des Förderprogramms zum Ausbau der E-Mobilität bereitgestellt. Förderanträge sind...

mehr lesen